Steep – ein erstes Fazit

Diskutiere Steep – ein erstes Fazit im Games Allgemein Forum im Bereich Off-Topic; ICH HASSE DIESES SPIEL!!!!!! Aber ich liebe es auch. Selten lagen Liebe und Hass so nah beieinander. Oder anders formuliert… Ich habe Freitag Abend gezockt ...



Thema: Steep – ein erstes Fazit

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Avatar von jack305able
    jack305able ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    30.01.2014
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    2.674

    Steep – ein erstes Fazit

    ICH HASSE DIESES SPIEL!!!!!!

    Aber ich liebe es auch.

    Selten lagen Liebe und Hass so nah beieinander. Oder anders formuliert… Ich habe Freitag Abend gezockt (Mit Headset… Abschirmung gegen Umwelt). Und Samstag früh fand ich dann 2 Nachrichten von 2 verschiedenen Nachbarn mit recht ähnlichem Wortlaut: „Alles klar bei dir?“

    So wie ich am Vorabend auf meinen Bildschirm eingebrüllt hab, eine nachvollziehbare Frage.


    Aber von vorn. Ja es ist ein Nischen-Spiel, was nicht jedem gefallen wird. Wer eine Vorliebe für Wintersport und dazu noch eine leichte Affinität zur schönen Berglandschaft hat, der wird hier fündig. Wer allerdings ein Actiongeladenes Wintersportspiel braucht, bei dem es actiontechnisch Schlag auf Schlag geht…. Der wird wohl enttäuscht.

    Steep lebt von seiner Atmosphäre. Und das zieht bei mir ziemlich gut. Man könnte an der Stelle sagen… Steep ist wie No mans sky. Nur das hier der Hypetrain ausgeblieben ist und so keine zu hohen Erwartungen entstanden. Die Freiheit ist das Maß in diesem Spiel.

    Und da liegt auch bissl das Problem. Das Spiel besteht im Endeffekt nur aus einer riesigen Map mit ein „paar“ Challenges. Und genau diese Challenges sind das Problem. Die meisten sind echt geil und machen vor allem mit mehreren Spieler echt Laune. Aber manche von den Challenges sind einfach nur so grotesk schwer, dass man echt… EINFACH NUR AUSRASTEN WILL!!!!!

    Und so ging es mir am Freitag. Die Challenge… Fahre mit dem Snowboard (oder Ski) einen Berg runter bis zum Ziel und mache so viele Punkte wie möglich. Schön an diesen Aufgaben: Es gibt nur einen Start- und einen Zielpunkt. Man kann seine Route also größtenteils selber wählen.

    In meinem Fall war die Form und Strecke aber so, dass man nicht viel abweichen konnte. Das 1. Drittel war auch vollkommen okay. Die letzten 2 Drittel wurden dafür vom Teufel selbst in den Berg gekotzt.

    Die Strecke führt durch ein Feld voller halb verschneiter Eisbrocken. (so wie im Video ab 1:00, nur war meine Strecke 3x so steil)

    Und das war einfach der blanke Hass. Man konnte seine Landezone nie richtig planen und somit war alles glück. Permanent kracht man auf so nen blöden Eisbrocken und crasht. Um unteren Teil wird es noch steiler und man ist eigentlich nur noch damit beschäftigt nicht vom Board zu krachen. Eine geplante Abfahrt oder gar Tricks machen war da gar nicht mehr drin.

    Und an der Stelle zeigt Steep sein hässliches Gesicht. Ich hab alleine an der Challenge 3 Level (!!!!!) gemacht. Die XP erhält man nämlich auch, wenn man nicht zu Ende fährt. Fast 1 ½ Stunden hab ich daran zugebracht. Aber aufgeben ist eben auch nicht drin. Ich will diese Goldmedaille.

    Umso größer natürlich dann die Freude, wenn es endlich gepackt ist. Aber der Weg bis dahin. HASS!!!!

    Auch eine Wingsuitherrausforderung…

    Eine Strecke von fast 90 Sekunden. Anspruchsvoll aber machbar. Nur um dann auf den letzten 100 Metern eine dermaßen perverse Engstelle zu haben, sodass man glatt 50 Versuche braucht um sie zu treffen. Und jedesmal muss man von neuem erstmal 60 Sekunden anfliegen nur um dann an der entscheidenden Stelle wieder 50 cm zu tief zu fliegen.

    Das ist schon extrem frustig. Und das schlimmste… Ich habe bisher noch nicht mal die schweren Challenges gemacht. Das waren alles „normale“. Na denn Prost Mahlzeit.


    Hierfür entschädigt (mich zumindest) die Entspannung des Freeriding oder eben Freeflying. Einfach an irgendner Kante den Wingsuit ausgepackt und losgeflogen. Und die Berge sind schon alle so gebaut, dass es immer irgendwie nach unten geht. Man kann also von fast jedem Punkt auf der Karte bis ins Tal fliegen und wird nicht von Bergen oder so behindert. Und das Fliegen entspannt allgemein.

    Wie man im Video sieht, gibt es auch recht langweilige Stellen wie am Anfang. Wenn man dann aber (wie in der First Person Ansicht) mit einer schönen Kurve zwischen den Bäumen durchfeuert… Da ist Gänsehaut und ein breites Grinsen angesagt.



    Nun noch eine kurze Anmerkung, weil jemand ein Wintersportspiel a la SSX suchte.

    Oder auch als Vergleichsbasis „Tony Hawk“ oder „Skate“. Kurz und knapp… Für mich ist das nicht vergleichbar. In besagten Spielen geht es um die Trickvielfalt und besonders viele Punkte zu machen. Das ist bei Steep zwar ähnlich, aber der Focus liegt mehr auf Realismus. Die Trickpalette ist denkbar dürftig. Was bei einem Snowboard ja auch nur realistisch ist. Sowas wie ein Kickflip wäre da auch schwer.

    Man kann halt grappen, bissl tweaken und sich halt drehen. Flips sind auch recht easy. Aber viel mehr geht halt nicht. Außerdem gibt es nur wenige richtige Strecken. Also Snowparks mit Rampen und Zeug. 90% sind Events im freien Gelände, wo man sich die Sprünge selbst suchen muss.

    Um bei den beiden Spielen zu bleiben… Steep ist mehr wie Skate ohne die ganze Trickvielfalt. Wer das reine Tony Hawk Schema mag (Immer an einer Linie, tu dies tu das) dem wird Steep wohl nicht gefallen. Dann eher wie bei Skate mal 3 Stunden durch die Stadt cruisen und paar eigene Spots suchen.

    Wer also nach einem SSX Nachfolger sucht, wird wohl etwas enttäuscht sein, weil steep nicht so actionlastig ist, sondern eher versucht mit Atmosphäre zu punkten. Ob einem das 60€ wert ist, muss man selbst entscheiden. Ich habs nicht bereut, aber ich bin ja auch in GTA tagelang nur geflogen ohne Sinn und Verstand.

    Fazit:

    Pro:

    -absolut geile Atmosphäre
    -realistische Fahrphysik
    -Wingsuits (das reicht mir schon als fettes Pro)
    -Charakteranpassung (Wenn auch etwas dürftig, aber immerhin)
    -pervers umfangreiche Spielwelt


    Contra:

    -teils brutal schwere Challenges
    -teils ungünstige Kameraposition (gerade bei den Proximity-Anzügen wie im Video verdeckt der Char manchmal schon recht viel von der Strecke)
    -Die Karte ist unübersichtlich wie Sau. Vllt liegts ja auch an mir. Aber eine frei schwenkbare Kamera in einem zu 99% mit Schnee bedecktem Szenario… Katastrophe. Permanent werde ich zu neuen Red Bull Event eingeladen. Aber bis du das dann auf der Map mal gefunden hast…
    -Mein Neon-Wingsuit macht Geräusche… Ja Geräusche. Dachte erst es wäre ein Fehler im Headset. Aber das ist der einzige Wingsuit der so komische Geräusche macht. Kennt ihr noch diese komischen Ringe wo man so reingepustet hat und die dann so ein komisches Geräusch gemacht haben? Wie bei den Simpsons↓↓↓.
    Mehr Text ->




    So war das auch. Je schneller man fliegt, desto schlimmer wird es. Und das nervt extrem. Hatte auch nen anderen Spieler mit dem ich geflogen bin. Bei dem seinem Neoen-Anzug war das auch so.
    -Apropos Geräusche… Wer das Video mit Ton anschaut, wird feststellen, dass in der First-Person-Ansicht immer so komische Geräusche sind. Wie Leute die in der Party ständig ihr Headset rumschmeißen. Das ist bei First-Person immer so. Find ich derb bescheuert, weil auch nicht wirklich realistisch.



    Hier das kurze Video dazu (komplett ohne künstlerischen Anspruch einfach schnell zusammengeklempnert). Und auch wenn es so aussah… Der Typ hat sich nicht wegen mir geduckt. War wohl glücklicher Zufall.


  2. Anzeige
    Hallo jack305able,

    schau mal hier in der Games-Kategorie (ebay) Hier wird jeder fündig.
  3. #2
    Avatar von blackhappy81
    blackhappy81 ist offline Kopfgeldjäger
    Registriert seit
    08.08.2014
    Beiträge
    914
    Hört sich im großen und ganzen nach einem soliden Schneevergnügen an. Sieht auch wie ich finde großartig aus. Klar das es Anfangs schwierig wird, aber da findet man bestimmt noch rein. Ich glaube aber auch wie du schonmal geschrieben hattest, dass es einen nicht ewig an die Konsole fesselt, aber mit Freunden die da drauf abgehen im Schnee Unsinn zu treiben fetzt das schon.

    Wenn man die Bilder sieht, bekommt man echt Bock selbst wieder mit dem Brett aufn Berch zu fahren

  4. #3
    Avatar von jack305able
    jack305able ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    30.01.2014
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    2.674
    Also zum Thema "an die Konsole fesseln"...

    Ich hatte für Freitag alles vorbereitet. Bier kaltgestellt. Dope besorgt. Aufm Heimweg nen Burrito eingesackt. Alles war vorbereitet. Also schnell gefuttert. Ein Bierchen aufgemacht und angefangen zu zocken.

    4 Stunden später...

    Ich zocke immernoch. Mein Bier ist mittlerweile nicht mehr kalt und bis auf den ersten Schluck hab ich nichts weiter getrunken. Und mein Dope lag auch noch unberührt daneben. Das war... ungewöhnlich. Normalerweise vergesse ich nie das Biertrinken. Wo kommen wir denn da hin. Hab mir dann vorgenommen nach der nächsten Abfahrt erstmal einen zu rauchen und ne kurze Pause einzulegen.

    2 Stunden später...

    ACH VERDAMMT!!!

    Also es hat schon nen ordentlichen Fesselfaktor. Nur wie lange der hält ist halt die Frage. Momentan bin ich damit beschäftigt Outfits freizuzocken. Oder halt Geld zu verdienen um sie bezahlen zu können. Leider muss ich negativ ankreiden, dass die Outfits farbtechnisch und auch so immer etwas von der Vorschau abweichen. Auch find ich blöd, dass man Outfits nicht mal zum Test anziehen kann. Man muss sie erst kaufen um zu sehen, wie es am Charakter aussieht. So geb ich 12.000 Tacken für nen vermeintlich schwarzen Proximity Anzug aus, nur um dann festzustellen, dass das Teil eigentlich grün ist.

    Dann das Thema mit dem Neon Anzug. Der wird als "leuchtender Anzug" beschrieben. Der ist einfach neon-farben. Ist aber auch kein Problem, weil die schwarz-Pink-Combi echt geil aussieht. (Ich hab nen weiblichen Char. Da geht das Pink schon klar) Und dann fliegt man das erste mal und das Teil macht dann so dämliche Geräusche.

    Okay... Für jemanden der seit gut 5 Jahren auf ein realistisches Wingsuit-spiel wartet ist das natürlich Heulen auf hohem Niveau. Ich bin einfach happy endlich so eine Perle zu haben.

    Und es wurde ja (typisch Ubisoft) auch schon Details zu den DLC's bekannt gegeben. Ich weiß nicht mehr wie was verteilt war, aber 3 Sachen sind mit hängengeblieben, die noch kommen sollen.

    1. Schlittenfahren. (Öhmmmm, WHAT?)
    2. Basejumping (Hoffentlich mit geiler Tracking-Physink)

    und 3....

    Vorsicht Trommelwirbel (und Jack kriegt feuchte Hände)...

    Raketenwingsuit!!!!



    Mehr fällt mir dazu auch nicht ein. Das wird der Hammer.

  5. #4
    LimpB ist offline Handtaschendieb
    Registriert seit
    06.12.2016
    Beiträge
    7
    Danke für die ausführliche Review, jetzt bin ich auch am überlegen ob ich mir das Spiel zulege

  6. #5
    Avatar von jack305able
    jack305able ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    30.01.2014
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    2.674
    Da danach gefragt wurde...

    Ist leider wieder nur wenig snowboard und ski dabei. Aber ich hab ne geile Stelle gefunden, wo eine Snowboard/Ski-Challenge ist, die einfach nur abartig steil ist. Da kann man geil mit dem Wingsuit über die anderen fliegen.

    Und ein paar coole Stürze ansehen. (Der eine hatte sich mit seiner Line wohl deeeeeeerb verschätzt. Sah im vorbeifliegen trotzdem aus, als würde er in der Luft tanzen...)




  7. #6
    Avatar von Rocco81-92
    Rocco81-92 ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    02.04.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.514
    Der vorletzte Flug sah sehr geil und schön tief aus! Geil!

    Aber was ist mit dem Crash am Ende? Warum zeigst du uns diesen nicht? Dennoch geiles Ende wie er hoch kommt und die quasi anschaut und nur noch denkt "FUCK"!

  8. #7
    Avatar von jack305able
    jack305able ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    30.01.2014
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    2.674
    Es war kein Crash... Bin einfach durchgeflogen. Hab wohl die Hit-Box verpasst...

  9. #8
    Avatar von Rocco81-92
    Rocco81-92 ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    02.04.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.514
    Schade, na dann war dieses offene Ende ja doch besser und regte die Fantadu an

  10. #9
    Avatar von jack305able
    jack305able ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    30.01.2014
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    2.674
    Steep hat mich gestern besiegt. Nein... gebrochen. Fast 2 mal.

    Beim freeriding fand ich nen kleinen Snowpark mit ner "schweren" Challenge. Also einfach mal versucht. Das war die erste Challenge, wo ich aufgegeben hab. Extrem kurzer Run mit wenig Sprüngen, die aber alle 100% sitzen müssen, da man den Multiplikator braucht. Dann dürfte man an einer Rampe nicht vollgas fahren, weil man in ein Loch springen musste und ich in 70% der Fälle mit dem Gesicht an der oberen Kante hängenblieb.

    Hat man alle Sprünge perfekt getroffen und auch den Multiplikator etwas hochgetrieben, dann kommt am Ende ein Sprung, wo man seitlich in eine Halfpipe springt. Also von außen rein. Der SPrung war so hoch und man selbst so langsam, dass das nur 1X (!!!!!!!!!) von Vllt 15 Versuchen geklappt hat. Wenn man überhaupt so weit gekommen ist. Für Gold brauchte ich 1500 Punkte. Ich hab dann bei Silber mit 1170 Punkten schlichtweg aufgegeben. Ich hatte Angst um meinen Controller. Den Schlag hat dann mein Hocker abgekriegt. Jetzt isser kaputt. Wie meine Hand.

    Danke Steep. Ich wusste nichtmal, dass ich so eine Seite habe. Du hast sie zum Vorschein gebracht. Danke.


    Beim 2. Versuch mich zu brechen bin ich aber standhaft geblieben. Nachdem ich schon 1 Stunde im Park zugebracht hab, hab ich ne Challenge gefunden, die nur als Extreme-Challenge bezeichnet wurde. Kannte ich noch nicht. Jedenfalls war die Aufgabe durch eine kaputte Bobschlittenbahn zum Ziel zu fahren. Auch wenn die Bahn in 20 Meter höhe hing... Eigentlich kein großes Ding.

    1 1/2 Stunden später...



    Es gab ne Zeitvorgabe, die im Nachgang betrachtet ziemlich lächerlich war. Das Ziel hatte ich bis daher trotzdem nur aus der Ferne gesehen. Die Bahn hatte eine total komische Physik, die einen permanent raus gezogen hat, wenn man zu weit in die Wand hoch gefahren ist.

    Nach einer Weile kam dann ein tierisch tiefer Sprung, bei dem man am Ende wieder die 2 Meter breite Bahn treffen musste. Aber der war eigentlich machbar. Also in 70 % der Fälle hats geklappt. Dann waren in der Bahn immer mal unterbrochene Stücke. Also Lücken von 1-2 Meter. Aber da ist er einfach drüber gefahren. Bis auf die eine kurz vorm Ende. Da ist der Char gern mal an einer imaginären Kante hängengeblieben. Von 100 auf 5... genau über der Lücke. Danke Steep. Schön Öl ins Feuer gießen.

    was ich Anfangs für die Krönung hielt, war... die Strecke ging irgendwann einfach nicht weiter. Ich bin immer ins Nichts gesprungen. Hab 4 Anläufe gebraucht, um zu raffen, dass man da seitlich aus der Bahn springen musste. Ohne Anhaltspunkte. Ein blinder Sprung in die nächste Bahn. Erfolgschancen... 10 %.

    Und sollte man diese ganze Scheiße nach 1000 Versuchen doch gepackt haben, ist man im letzen Streckenabschnitt. Noch 100 Meter. Das Ziel in Reichweite. Ein letzter Sprung. Einfach gerade aus. Kein Problem... Ich springe perfekt gerade aus, doch mitten in der Luft schiebt mich eine unsichtbare Kraft immer weiter nach rechts und ich verpasse die Bahn. An der Stelle wollte ich schon wieder aufgeben.

    Hab dann noch eine halbe Stunde gebraucht um überhaupt wieder so weit zu kommen. Bin dann am letzten Sprung lächerlich weit nach links gesprungen. Ich hätte die Bahn gar nicht treffen können. Aber da taucht die Kraft wieder auf und schiebt mich wieder nach rechts. Und ich lande perfekt in der Bahn. Mit schweißnassen händen schlittere ich irgendwie durchs Ziel.

    1 Minute 23 Sekunden. Vorgabe für Gold... 1 Minute 45 Sekunden. Is ja lächerlich... Bis mir einfällt, was ich die letzten 2 Stunden gemacht hab.

    Und nochmal... Danke Steep.

    Natürlich hab ich das nicht zum Spaß gemacht. Es gab natürlich auch ne Belohnung für die Anstrengungen...

    Und zwar... DIESE JACKE (passend zu meiner Hose)



    TOTALLY WORTH IT!!!


Steep – ein erstes Fazit

Ähnliche Themen zu Steep – ein erstes Fazit


  1. Gta5 online Fazit: Moin, hiermit möchte ich mein endgültiges Fazit abgeben und bedanke mich auf diesem Wege für einige Stunden gutes Zusammenspiel! Missionen: ...



  2. aller erstes Auto weg: Also ich habe in Gta5 einen neuen Charakter erstellt und am anfang gibt es ja das rennen ok schön und gut ich habe das rennen mit dem Obey Tailgater...



  3. [NEWS] GTA V: Rockstar Games gibt ein erstes Lebenszeichen der PC-Version: http://s7.directupload.net/images/user/140109/bpw9iyya.png Rockstar Games gibt ein erstes Lebenszeichen der PC-Version Rockstar Games hat...



  4. Online Start Erstes Fahrzeug: Ich hab mal aus Spaß einen neuen Account gestartet um was zu testen. Wenn man sein erstes Fahrzeug zu LSC bringen soll weil Simeon einem alles...



  5. Euer (vorläufiges) Fazit von GTA V?: Hallo, nachdem man ja Monate bis Jahre vorher viel über GTA V gehört hat und es einen riesigen Hype um das Spiel gab, kann man jetzt ja mal...