Kingdom Come Deliverance: "mach mal halblang"

Diskutiere Kingdom Come Deliverance: "mach mal halblang" im Games Allgemein Forum im Bereich Off-Topic; SPOILER!!! (Sind enthalten und nur selten kenntlich gemacht) Ja ich mal wieder. Da ich ja gern schreibe und gern Einblicke in Spiele gebe ohne das ...



Thema: Kingdom Come Deliverance: "mach mal halblang"

Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50
  1. #1
    Avatar von jack305able
    jack305able ist offline Ehrenmitglied
    Registriert seit
    30.01.2014
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    4.133

    Kingdom Come Deliverance: "mach mal halblang"

    SPOILER!!! (Sind enthalten und nur selten kenntlich gemacht)

    Ja ich mal wieder. Da ich ja gern schreibe und gern Einblicke in Spiele gebe ohne das man sich aus dem gewohnten Forums-Umwelt entfernen muss (reicht das als Antwort auf das warum?) hab ich mal wieder was. Und dieses mal...

    Also ich hab jetzt 18 Stunden auf der Uhr und gerade mal einen echten Kampf gehabt...

    Bevor wir in die geschichte einsteigen eine kurze Zusammenfassung zum Spiel.

    -Mittelalter RPG (Fast schon mehr Simulation)
    -Jahrelang über Kickstarter gesammelt
    -noch länger entwickelt
    -Ergebnis: Neu, "innovativ", anders, interessant

    Vor- und Nachteile:

    Pro:

    -Extrem realistisch und geschichtsnah
    -erfrischender "Anti-Helden"-Ansatz (Ihr werdet die Welt nicht retten. Seid froh wenn ihr euren Arsch rettet)
    -Nette Minispiele
    -Zeitfressend wie Sau
    -schöne Grafik
    -komplexes Kampfsystem
    -realistische Char-Entwicklung
    -Anspruchsvoll durch (anfangs) wenig Speicheroptionen

    Contra:

    -komplexes Kampfsystem (ja leider steht das auf beiden Seiten, weil anfangs nahezu unverstehbar)
    -gelegentlich hakelige Steuerung
    -sehr lange Ladezeiten egal ob Schnellreise, Warten, Schlafen oder laden (auf PS Pro wohlgemerkt)
    -Nervige Tutorialeinblendungen ohne Zeitanhalten... (Erklärt mir wie ich reite, während die leute schon auf mich eindreschen)
    -verbuggte ladebildschirme...

    Dazu kurz... das kann nicht sein. Das darf nicht sein. Was sind verbuggte Ladebildschirme? Ganz einfach. Das Spiel läuft schon im Hintergrund während ich noch nen schwarzen Bildschirm hab. Allerdings gibt es in dem Spiel Szenarien, wo man vor einem Kampf nen Ladebildschirm hat. Es ist bisher nur bei Überfällen passiert. Ich höre wie die gegner mich anmachen aber ich hab noch nen Ladebildschirm. Als ich endlich was sehe fliege ich schon vom Pferd, was eine Flucht unmöglich macht. Kampf war zu dem Zeitpunkt noch nicht drin... Neu Ladenn. 1 Stunde im Arsch. Geht gar nicht.

    Aber das ist wie gesagt nur 2x passiert und ich weiß mittlerweile wie man es umgeht.

    Es war einmal...

    ...Ein Spiel (Allgemeines)

    Mehr Text ->


    ...ein Spiel von für das leute bis zu 500$ auf Kickstarter gespendet haben und das seit Jahren erwatet wurde und von dem ich... noch nie was gehört hab. Kingdome Come Deliverance. Ansatz: Realismus. Du bist kein großer Held, sonder ein Schmiedesohn, der nüschd drauf hat und alles erstmal lernen muss. Klingt interessant. Erste Recherchen machten das ganze noch interessanter... gekauft.

    Den Anfang überspring ich bissl, da der echt wie in jedem RPG ist... Du bist en Lutscher, der nix kann. Böse Menschen überfallen deine heile Welt. Liebende Menschen werden getötet und alternativ wird dir noch ein liebgewonnenes Erinnerungsstück geklaut.

    "Same procedure as last year, miss Sophie?"
    "Same procedure as every year, James!"

    Der Unterschied. Ihr bleibt ein kleines Licht. Den Krieg beenden? Die Welt retten? Der große Held werden? Das war Skyrim. Oder Dragon Age. Oder eigentlich jedes andere RPG. Hier kannste froh sein, wenn am Ende des Spiels mal beim Lord am Tisch essen darfst. Und das zieht sich durch das ganze Spiel. So wird man von Adeligen schon mal angeranzt oder ignoriert, wenn man als "schmutziger bauer" die Unverschämtheit besitzt, das Wort an einen Edelmann zu richten. So ist auch die Hintergrundgeschichte für eure Reise etwas weniger opulent als bei vergleichbaren Spielen. Die Aufgabe ist recht simpel. Dein Vater war Meisterschmied und hat für deinen Vogt ein Schwert geschmiedet. Allerdings wurde er beim Überfall getötet und ihr habt jetzt das Schwert und sollt es zum Vogt bringen. Der verschanzt sich gerade während die Stadt überfallen wird und ihr müsst erstmal fliehen. Ihr bekommt die Anweisung zum nächsten Ort zu fliehen und die Leute zu warnen...

    Und hier setzen wir ein.



    "Pack mich bloß nicht an!"

    Mehr Text ->


    Das war mein Gedanke als ich aus dem Dorf rannte. Überall gegner und ich mittendrin. Ich fliehe über einen geheimen Trampelpfand und gelange in ein kleines Dorf. Dort steht ein Pferd... Ich brauch ein Pferd. Aber was ist das? 4 Typen machen sich an einer Bäuerin zu schaffen. Was soll ich machen? Eingreifen? In meiner Hand... Ein meisterlich geschmiedetes Schwert, wie es nur einem Vogt würdig ist. Die beste Arbeit die mein Vater jemals abgeliefert hat.

    Die Hand die dieses Schwert führt? Ein dummer kleiner Schmiedesohn in Stoffleinen, der außer ein paar Wirtshausschlägereien keinerlei Kampferfahrung hat.

    Die Gegner? 4 Soldaten in Plattenrüstung mit schweren Waffen...

    Einwurf: In KCD wird realismus (das wort werdet ihr hier noch oft lesen) groß geschrieben. Die gegner haben keine Level oder so. Aber realistischer Weise seht ihr mit paar dreckigen Lumpen bissl alt aus, wenn 4 leute in voller Rüstung (und mit Kampferfahrung) auf euch zustapfen.

    Da es wie erwähnt wenig Speicheroptionen gibt und das Spiel einem relativ früh seine eigene bedeutunglose (und wirkungslose) Rolle in der Geschichte einprügelt, ist eine gewisse Hemmung schnell aufgebaut. Nix riskieren. Ich pfeife nach dem pferd... (Was eigentlich die Frau hätte retten müssen, aber war wohl ein Bug)

    Warum eigentlich? Ich stand doch schon neben dem pferd? Aber immerhin wissen Sie jetzt, dass ich da bin und greifen mich an. Dann wieder das alte leiden. Tutorials die während des Spielens eingeblendet werden. Kein Problem eigentlich. Aber nicht wenn das Spiel weiterläuft und selbst ein geübter Leser gut 10 Sekunden braucht um alles zu Lesen...

    ..und währenddessen 4 Kumanen auf einen zustürmen (Stichwort: geschichtliche Genauigkeit. Ich liebe das)

    Also versuche ich hektisch zu entziffern, wie ich den gaul in bewegung setze. Meine Augen wandern von der textbox recht am Bildschirm zurück in die Mitte, wo ich nur noch eine eisenbebänderte Keule auf mich zufliegen sehe und ich in Folge dessen im hohen Bogen wieder aus dem Sattel fliege... Geilo...

    Hektisch rappel ich mich auf und renne weg. Einmal im Kreis ums Haus. neuer Versuch. Textbox ignorieren. Nur unten rechts auf die tastenanzeige. Kreis zum Galopp. Passt. Naja. Bissl hakelig war es schon. Erklärt wird hier an manchen Stellen extrem viel und an manchen Stellen extrem wenig...

    Nachdem ich mir noch nen Pfeil eingefangen habe komme ich beim benachbarten Vogt an und berichte was passiert ist. Kurzer Storysprung (mit Spoiler)

    Wir werden verarztet und man sagt uns in der Burg zu bleiben. Aber unsere Eltern liegen noch auf dem Marktplatz und wir wollen sie beerdigen. Also fliehen wir aus der Burg, gehen zurück, werden überfallen, kriegen aufs Maul, bekommen das Schwert des Vogts abgenommen und werdet in allerletzter Sekunde von eben jenem Mädel gerettet, das ich 1 Stunde vorher im Stich gelassen hab. Mit Hilfe von paar Rittern vertreiben sie alle und man bringt mich zu einer Mühle wo ich erstmal meine Verletzungen kuriere. Damit ist der prolog abgeschlossen und das Spiel beginnt (nach ungefähr 4 Stunden wohlgemerkt)




    Was mach ich hier eigentlich?

    Mehr Text ->


    Wieder aufgewacht werd ich erstmal vom Müller angemacht, dass ich dem Alchemisten Geld schulde, weil der mich wieder aufgepäppelt hat. Da ich mir vorgenommen hab im ausklingenden Mittelalter ein Mann edler Natur zu sein, nehme ich mir vor, meine Schulden umgehend zu begleichen.

    "Super. Du siehst aus wie ein gewiefter Bursche. Du könntest natürlich auf den Feldern schuften, aber ich glaube ich habe das was besseres für dich. Ein Freund möchte seinen Ring zurück, den er vor jahren an jemand verloren hat. Das Problem. Dieser jemand wurde kürzlich hingerichtet und mitsdamt des Ringes beerdigt. Wenn du mir den Ring bringen würdest..."

    Flashback...

    "Da ich mir vorgenommen hab im ausklingenden Mittelalter ein Mann edler Natur zu sein..."


    Keine 2 minuten später hatte ich zum Leichenfleddern bereit erklärt. Worum es mehr ging, war aber die diebische Gemeinschaft in die mich der Müller einführte. Denn offenbar sind die Müller im Böhmen des 15. Jhd sowas wie die Diebesgilde in Skyrim. So also auch hehler. Und schnell bringt er mir bei wie man Truhen öffnet oder taschen leert. Hier kommen die angesprochenen Minispiele zum Einsatz. Denn die sind teilweise absolut grandios. Anspruchsvoll, aber grandios.

    Taschendiebstahl zum Beispiel besteht aus 2 Stufen. (Ist echt komplex, wen es nicht juckt kann es auch überspringen)

    1. Stufe:

    Nähert euch dem Ziel und haltet X gedrückt. Nun erscheint ein Kreis, auf dem ein zeiger einmal außen rum fährt. Dabei müsst ihr X gedrückt halten und in Nähe des Opfers bleiben. Das Innere des Ringes ist eine Farbe die immer pulsiert zwischen Grün und hellgrün. Wird diese dunkler, merkt das Opfer langsam, das was nicht stimmt. Wird sie rot, erwischt man euch. Ihr müsst also versuchen ungesehen von anderen und dem Opfer so lange wie möglci hdran zu bleiben um den Kreis so weit wie möglich zu umfahren. Das maximum sind 30 Sekunden (es dauert keine 30 Sekunden, aber das ist für die 2. Stufe wichtig)

    Habt ihr den kreis weit genug gefüllt oder traut euch nicht weiter zu machen, weil euer Opfer misstrauisch wird, lasst ihr X los und die 2. Stufe beginnt.

    2. Stufe:

    Ein Kreis-Menü ähnlich dem Waffenrad von GTA taucht auf. Dieses hat 10 oder 12 Felder wobei oben (Handfeuerwaffen in GTA) immer der Eingang und der Ausgang ist. Und das ist wichtig, denn ein Diebstahl ist nur dann erfolgreich, wenn ihr rechtzeitig wieder zum Ausgang kommt.

    In den 12 Feldern sind im Schnitt 6-8 leer. Die anderen haben ein Türsymbol. Euer Cursos steht auf dem Einagng/Ausgang und ihr müsst über die Felder zu den Türen gehen. Das geht aber nicht direkt, sondern ihr müsst den Weg komplett abgehen. (Also analog GTA könnt ihr nicht von Handfeuerwaffe einfach auf Scharfschützengewehr, sondern müsst x recht drücken um darauf zu kommen)

    Das dauert anfangs aber extrem lange (lässt sich später beschleunigen). Habt ihr eine Tür erreicht, öffnet ihr sie und seht ein Teil des Inventar per Zufall. Dieses könnt ihr dann an euch nehmen und zur nächsten Tür navigieren. Aber ihr habt Zeitdruck. je nachdem wieviel ihr in der ersten Stufe angehäuft habt. Dieses läuft nämlich außen am Kreis wieder rückwärts. Nun müsst ihr vor Ende der zeit wieder zu Ausgangstür zurück. Und das dauert... habt ihr die erreicht bestätigt ihr den Überfall und dürft alles einsacken ohne dass euer Opfer was merkt. Später kann man freischalten, dass man direkt sieht wer was trägt, sodass man nicht mehr die Türen abklappen muss und direkt nach den wertvollen Sachen gehen kann.



    Das Schlossknacken ist nicht weniger komplex, aber darauf gehe ich jetzt nicht noch ein.

    Meine Vorsätze sind dahin. 4 Stunden später bin ich schon fast ein Meisterdieb und jeden Einwohner der Stadt mindestens 2x ausgeraubt. Die Börse füllt sich und die Heimlichkeitfähigkeit steigt. Ich hab mittlweseile fast 10 Spielstungen auf der Uhr und noch keinen einzigen gegner im echten Kampf gehabt (mal von 1-2 faustscharmützeln abgesehen). Ich sollte wohl doch mal die hauptquest verfolgen...



    "Jetzt gehts richtig los!" (Haha, war nur Spaß)

    Mehr Text ->


    Der eigentliche Eigentümer des schwertes ist in der burg wo ich auch bin. Ich soll um Audienz bitten. Aber bitte nicht so...

    Das Spiel gibt es mir zwar nicht vor, aber aus Anstand dem Adel gegenüber möchte ich dem Vogt nicht wie ein zerlumpter Bauer gegenübertreten. Bei meiner Flucht aus der Burg hab ich mir zwar eine Rüstung, wobei der Begriff echt übertrieben ist da es nur ein Wappenrock und sonst noch paar Leder und Stoffschichten sind, besorgt. Aber die ist dreckig wie Sau. Und je dreckiger meine Klamotten umso niedriger mein Charisma. (REASLISMUS!!!! I LOVE IT) Außerdem sind die Sachen ziemlich abgenutzt.

    Also gehe ich in die Stadt und suche nen Schmied um meine Rüstung zu reparieren. Zuvor finde ich den Waffenschmied und finde heraus, dass man seine Waffen mit einem genauso geilen Minispiel selber schärfen kann (Rüstung leider nicht). Also getan und dann zum Waffenschmied. Dabei hab ich festgestellt, dass das Knappenschwert, dass ich einem toten Knappen abgenommen hatte eine Mindeststärke von 7 erfordert. Ich hatte Stärke 3...

    Jetzt ist KCD aber nicht so wie andere Spiele, dass man dieses Schwert nicht verwenden könnte. "Klar. Nimm ruhig. Wenn du meinst..." *lacht und rollt sich auf dem Boden*

    Auch mit Stärke 2 kann man einen 2 Meter langen 2-Händer ausrüsten. Allerdings sieht man damit auf dem Schlachtfeld nicht nur aus wie ein 3-jähriger auf dem Weg zum Stabhochspringen... im Kampf gegen geübte Ritter ist genauso effektiv. Nämlich gar nicht. Hiebe sind viel langsamer und ungenauer. Ein treffer beim gegner ist nahezu ausgeschlossen und er wird mit hoher wahrscheinlichkeit jeden Hieb parieren. Bis ihr euren Monstrum von Schwert wieder gehoben habt, hat er euch längst die Rübe abgesäbelt.

    Hier gilt echt... realistisch bleiben (der musste sein). Nehmt ein Schwert das zu euren Fähigkeiten passt. Also das Schwert verkauft und ein passendes zugelegt.

    Die Reparatur der Rüstung war eine Tortur, da es gefühlt 20 Rüstungteile gibt die man anlegen kann... nein nicht gefühlt. Es sind 20. Wenn nicht mehr... Unterrock, Kettenhemd, Wappenrock, Rüstung, Handschuhe, Ellenbogenschützer, Unterarmschutz, Stoffhaube, Eisenhelm, Halsschutz, Stiefel, Hose, Sporen... Alter...

    Und alles wird von jemand anders repariert. Rüstungen aus metall beim Schmied. Lederrüstung beim gerber. Stiefel beim Schuster. Klamotten beim Schneider... wat ein Aufriss. Aber irgendwann war alles repariert. Jetzt noch waschen. Ab ins Badehaus.

    "Volles Programm. Mit Nut... mit Zubermädel, bitte!"

    Also einmal Klammoten reinigen. Wunden versorgen und sich vom Zubermädel bissl den Aal streicheln lassen. Das bringt nämlich für 2 Stunden einen Bonus auf Charisma und Energie...

    So denn ab zum Vogt.

    Cutscene in der Heinrich (ach ja, so heißt der Protagonist) sich komplett unangemessen benimmt. nervt bissl. Du bist en Bauer alter. Benimm dich auch so, wenn du vorm Adel stehst.

    Egal. Ich soll zum Kampftraining. Wow. Wie lange zocke ich jetzt schon? 11 Stunden und darf endlich lernen was man mit dem komischen Eisenstock da macht? nett. Und das war es auch. Das erste Schwertkampftutorial gibt es zwar direkt zu Beginn, aber da bekommt man gerade soviel gezeigt um sich einzubilden man wüsste wie es geht. Nur um direkt im ersten Kampf vollends auf die Fresse zu bekommen und zu merken dass man nen Scheißdreck kann.

    Doch jetzt gings ans Eingemachte und das hat echt gefetzt. Das Kampfsystem ist echt fordernd mit Parade und Ausweichen und gegner beobachten. Echt gut gemacht. Nächster Schritt Bogenschießen...

    ACH DU SCHEIßE!!!

    Kein Fadenkreuz und der Bogen schwankt die ganze zeit. Aber nicht so wie in Far cry auf 5 cm Blickfeld... fast nen fucking Meter um das ziel schwankt der rum. Die zielscheibe ist gerade mal 15 meter weg und mein erster Pfeil geht locker 1 meter an der Scheibe vorbei. Klar soweit? 2. Versuch. Diesmal geht er nur 10 cm vorbei. 3. Versuch. Der Pfeil bleibt im äußersten Ring (also wirklich ganz au0en) in der Scheibe stecken. "Yeah" denk ich mir... "loser" schreit es von hinten... der arrogante Sohn des Vogtes, der mich eh nicht leiden kann...

    Nach ein paar mal nachladen hab ich genug übung und besiege ihn im Bogenschießen. Also das bogenschießen... das muss ich üben.

    Witzig. Der Ausbilder sagt mir vorher dass ich Übungspfeile verwende, die nicht wirklich schaden anrichten. Hab die aus versehen ausgerüstet gelassen. Das kommt später nochmal...

    Okay. Genug Hauptquest. Jetzt will ich endlich das dämliche Speicherproblem beseitigen...



    "Watn det fürn Kauderwelsch?"

    Mehr Text ->


    Ja das Speichern... das ist ein Problem. Einfach mal so zwischendurch is nämlich nicht. Gespeichert wird nur über...

    -Storyfortschritt
    -Schlafen im bett
    -Dienst im Badehaus
    -Retterschnaps


    Retterschnaps? Yup. Das sind eure Zwischenspeicherpunkte. Wollt ihr irgendwo zwischendurch speichern braucht ihr so nen Schnaps. Und die sind selten und teuer. Aber man kann sie auch selbst brauen.

    Das Problem dabei. Heinrich ist als Schmiedelehrling nun nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte. Und um so einen Trank zu brauen müsste man erstmal wissen wie. Dazu bräuchte man ein Rezept... Das blöde ist nur... die Dinger bestehen meistens aus so... Buchstaben. Und ein Schmiedelehrling ist relativ selten des Lesens mächtig. Da dieser dumme Schmiedelehrling aber von jemand gesteuert wird, der vorher im Internet recherchiert hat, begebe ich mich zum Alchimisten, der mir erzählt wo ich Lesen lernen kann...

    Und das ist ne ordentlich Strecke bis dahin...

    Ein Pferd hab ich nicht. Schnellreise zum nahegelegenen ort wäre möglich, aber hier ist die Schnellreise so, dass es keinen schwarzen Bildschrim gibt, sondern man sieht wie die Figur über die Map läuft. und dabei kann man auch überfallen werden. Außerdem muss ich meine Vitalität boosten. Ich laufe.

    Gefahren unterwegs gibts nicht. Nur ein paar wanderer, die bei Ankuft feststellen werden, dass ihre Taschen nun bedeutend leichter sind.

    Irgendwann erreiche ich den Schreiber der mir sogleich das Lesen beibringt. Und das war charmant gemacht. Ich bekam einen Text in dem der erste Satz noch nahezu fehlerfrei war. Der Rest war immer bissl Kauderwelsch, wo man innerhalb der Worte die buchstaben vertauscht hatte. Das is für normale Leser kein Problem. ist so bissl auf 5-Klässler Niveau. Aber nett gemacht, da es die darstellen soll, wie Heinrich erst anfängt mit der Sprache zu kämpfen. So kaufe ich mir direkt ein paar Bücher und pack mich ins bett um zu Lesen. Mit jedem Buch wird das Kauderwelsch klarer bis irgendwann nur noch korrekte Wörter vorzufinden sind.

    ICH KANN LESEN!

    Das Rezept für den retterschnaps gibt es zum Glück schon direkt vom Spiel. Das Alchemielabor muss man erstmal finden (bin bald geplatzt, weil jedes Tutorial im Internet da angefangen hat, wo sie schon am Tisch stehen. Nicht einer von den Affen hat mal gezeigt wo der Tisch steht). Aber ich hab ihn gefunden. Mithilfe des Internet fand ich auch sogleich eine Stelle in der Nähe des Typen der mir das lesen beigebracht hat, wo ich beide Zutaten im Überfluss finde. Tollkirsche und Brennnessel.

    Ab zum Alchemietisch. Und die Alchemie... Oh die Alchemie. Wie ist das schön. Zutaten per Knopfdruck zusammenpanschen und fertsch? Nicht hier. Hier ist echt Handwerkskunst gefragt.

    Es gibt einen Topf. 4 verschiedene Grundflüssigkeiten in denen der trank hergestellt wird (Wasser, Wein, Öl und was weeß ich). Dann einen Mörser. Einen Tiegel . Einen Destillator. Wahnsinn...

    Ich gehe nach Rezept vor. Wein in den Topf geben. 2x Brennnessel in den Topf geben. Das ganze 2 Sanduhrumdrehungen kochen (oder halt 2 Züge am Blasebalg. Ist das gleiche). Währenddessen eine Tollkirsche im Mörser zerknirscheln und anschließnd in die Brühe geben. Das ganze noch einen Balgenzug kochen. Und fertsch... Phiole schnappen und rin mit der Brühe... Meldung:

    "Brauen fehlgeschlagen. Alle Zutaten verloren"

    OI... watn ditte? Nochmal nachschauen... Ach verdammt. 1x Brennnessel und 2x tollkirsche. Also nochmal mit gedrehten mengen und siehe da... Ein Retterschnaps!

    Yes. Das Problem wäre beseitigt. Ich hab genug Kräuter um mir direkt 15 retterschnäpse zu brauen und dann braue ich noch einen einfacheren trank (schnellere herstellung, gleiche XP) um meine Alchemie bis auf Stufe 10 zu pushen. Jetzt bekomme ich für jeden hergestellten Trank 2 tränke.

    Und mit diesen tränken verdiene ich ordentlich Geld. genug um endlich an den Kauf eines Pferdes zu denken...



    "Diese Polen sind sonderbare Leute..."

    Mehr Text ->


    Ich wollte ein Pferd, was für den Anfang gut geeignet war nd dazu noch mit einer charmanten (und recht offensichtlichen) Hintergrundgeschichte daherkommt (Internetrecherche sei dank). Also begebe ich mich auf Schusters Rappen zum Gestüt. Dort laber ich den Meister an...

    "Hast du dir schon ein Pferd ausgesucht?"
    "Ja. Plötze gefällt mir!"
    "AHHH, ein gutes Tier. Wenn auch gelegentlich etwas störrisch. Hab es von so einem zwielichtigen Typen aus Polen. meinte er hätte jetzt wohl ein neues Weib und hätte Angst sie könnte das tier ausstopfen lassen. Ich sage die, diese Polen sind sonderbare Leute!"


    Oh... Yennefer. Du kleine Hexe... Ihr dürftet die Anspielung verstanden haben. Ist natürlich das Pferd von Geralt aus der Witcher-Reihe, der seine Pferde der Einfachheit halber immer Plötze nennt. Und die Sache mit dem ausgestopten Einhorn sollten Serienkennern sowieso nix neues sein...

    So... Kohle hats genug. Jagdsettel. Reisehufeisen. Knappenzumzeug, Schabracke... meine Fresse wat den noch alles. Also was Rüstung und Zeug angeht... Soviel was man da anlegen kann. Einfach unklar.

    So ich hab ein Pferd... Und ab sofort auch Überfälle während der Schnellreise... Fuck.

    Ich will per Schnellreise zurück in die Mühle. Ich werde aufgehalten. "Überfall". 2 optionen

    -Ausspähen → 100%
    -Fliehen → 50%

    Ich wähle fliehen. Fehlschlag... Supi. Ladebildschirm. Ich höre Stimmen und Schläge. Der Ladebildschirm verschwindet und ich liege bereits im Dreck. Mein Pferd scheut und lässt mich nicht wieder aufsitzen. Um mich herum stehen 3 Ritter in voller Rüstung...

    OCH KOMM SCHON. Ich bin doch nur ein einfacher Bauer. Ich hab zwar so was ähnliches wie ne Rüstung, aber doch nicht echt... (Wie erwähnt, erkennt man den SChwierigkeitsgrad der gegner an der Kleidung... und 3 Ritter in silbern schimmernder PLattenrüstung... kurz. Ich war gebumst)

    1. regel im Schwertkampf. In Bewegung bleiben. Versuche deinen gegner zu umrunden und von hinten anzugreifen.

    Gerade als ich über die lektion nachdenke... führen meine gegner das Paradebeispiel auf. 1 vor mir. Einer umrundet mich und zack bekomm ich den ersten Schwerthieb in den Rücken... 40% Lebensenergie weg.

    "Tjoa... des wird wohl nicht lang dauern..."

    Ich springe zurück um die drei wieder vor mich zu bringen. Es klappt. In einem Anflug von Wahnsinn senke ich mein Schild und lasse einen Hieb nach vorne schnellen... und ich treffe... Leider kann ich direkt sehen, dass ich nicht wirklich schade anrichte. Er taumelt nicht mal richtig. Mir gelingt im Nachgang sogar noch der perfekte Nachschlag für eine 2er-Kombo... bis der linke Gegner, der bisher noch gar nix machte, mit den 2ten Schlag in die ungeschützte Seite gibt.

    Meine Lebensenergie ist nur noch ein rotes Fünkchen im Lebensbalken. Der Bildschirm ist grau. Alles wackelt. Heinrich atmet schwer. In der First-Person kommt hier das feeling richtig rüber. Ich fühle mich wie ein am boden liegender. nur noch meinen Schild über dem Kopf während 3 Ritter um mich rumstehen und auf mich einprügeln.

    ERBARMEN!!!

    SChießt es mir durch den Kopf... Ich könnte mich ergeben. Aber ich hab soviel Geld in der tasche. und das ganze Diebesgut... Die drei stehen vor mir. Links und rechts in reichweite und Mitte steht 2 Schritte hinter ihnen. Ich versuche gar nicht mehr mit getimten Blöcken Vorteile rauszuholen. Ich habe den Schild nur noch oben. Links, rechts, links, rechts. Die Schäge prasseln auf mich ein.

    Ich denke sogar kurz... warum umrunden die mich nicht? Verarschen die mich? Verhöhnen die mich?

    Es hilft nix. Ich kann nicht gewinnen. und sterben will ich auch nicht. ICh ergebe mich. Zumindest drücke ich die Tasten dafür. ICh nehme meinen Schild beiseite und bin im Begriff die rehte Hand zu heben um mich zu ergeben. Zu spät. Als ich das Schild senke sehe ich wie der Mittlere zwischen seinen Kumpanen durchspringt und mir mit einem vernichten Überkopfschlag dermaßen den Scheitel zieht, dass ich das Schwert noch nicht mal fallen lassen konnte...

    Schwarzer Bildschirm... Fuck... Neuladen. Schnellreise. Überfall. Genau die gleiche Stelle. Ich versuche es mit Ausspähen (sollte eher verhandeln heißen). Die 3 Lappen stehen vor mir und labern was, was ich nicht verstehe. Ich verkacke die Sprachherausforderung und gebe meinem Pferd die Sporen. Geschafft. Ohne Pferde haben sie keine Chance und setze die Schnellreise fort.

    Kurz danach. unterbrechung... Wanderer. Wat denn nu noch. Ladebildschirm verschwindet und vor mir steht... Robin Hood. Zumindest sah er so aus in seiner lächerlichen Leggings und seiner Pfauenfeder am Hut. Jedenfalls labert er mich voll, was ich hier mache. "Ähm, wandern?"

    Er hält mich für einen Wilderer und will meine Taschen kontrollieren ob ich was verbotenes dabei hab. Da steigt mir die Suppe in die Kimme, als ich dran denke was ich kurz zuvor in Uschitze angestellt hab... Jeden Bürger mehrfach beklaut und 3-4 Häuser aufgebrochen und kompett leer geräumt.

    Meine Satteltaschen waren bis zum Überquellen mit Diebesgut gefüllt... Aber ich wollte keine Stress und hab ihn schauen lassen...

    "Alles in ordnung. Verzeit die Störung. SChönen Tag guter Mann!"

    OKay... Was sollte das jetzt? Gut hatte wahrscheinlich 2 Gründe... 1. Er war Wildhüter und wahrscheinlich nur nach Fleisch und Fellen geschaut. 2. Realistisch wie das Spiel ist, weiß ein Wachmann aus dem 50 km Entfernten Dorf natürlich nicht wie der Dolch des Bäckers von uschitze aussieht und kann ihn somit auch nicht als Diebesgut identifizieren. Jedenfalls war ich aus dem Schneider.

    Die Reise geht weiter. Überfall. Ich versuche wieder zu fliehen. Fehlschlag. Wieder lande ich im Dreck. Diesmal sind es aber nur 2 Tagediebe in Wollhemden mit Holzkeulen. Die hab ich platt gemacht. Der erste ist nach 2 satten Treffern geflohen. Hab noch versucht ihn zu stellen aber da war noch ein anderer. Der ist nach 3 beherzten Treffern in die Knie und hat um Gnade gewinselt. Sorry meiner. Aber fast 18 Stunden Spielzeit ohne Blut an der Klinge... Die Klinge saust nieder und hab meinen ersten Kill...

    Dann gings endlich wieder nach hause. Dort hab ich meine Zutaten für die nächste Alchemiesitzung in der Truhe verstaut und hab mich aufs Bett gesetzt um noch ein Buch über das reiten gelesen um zum einen Lesefähigkeit und zum anderen meine Reitfähigkeit weiter zu verbessern.

    Ich schaue auf die Uhr. Es ist Sonntag 20:00. Ich habe allein diese Wochenende 15 Stunden an dem Spiel gespielt (davon keine Minute am Freitag). Insgesamt habe ich bereits 18 Spielstunden auf der Uhr... Und ich hab bis jetzt erst einen gegner getötet. Allgemein hatte ich von 1-2 gescripteten Kämpfen im Zuge der Story fast noch nie mein Schwert in der Hand. Ich kann zwar meisterlich Tränke brauen und jedem noch so aufmerksamen Wache die unterhose vom Leib klauen... Aber mit dem Schwert bin ich immernoch so unbegabt wie zu Beginn. Und ich glaube es wird noch eine Weile dauern, bis ich das wirklich raus hab. Vom Bogenschießen ganz zu schweigen.



    Ich glaube das reicht jetzt wirklich aber ich muss als Fazit sagen... Wahnsinnsspiel. Einfach der Wahnsinn. Diese Imersion. Die Umsetzung. Die Motivation. Ich bin begeistert.



    ...Das war nicht geplant, dass es wieder so viel wird. Jetzt brauch ich nen Kaffe.

  2. Anzeige
    Hallo jack305able,

    schau dir mal diesen Guide an! Das sollte dir helfen.
  3. #2
    Avatar von AudiPapst
    AudiPapst ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    24.10.2013
    Ort
    An der Nordseeküste
    Beiträge
    1.276
    Und mich hast du nun überzeugt das zu kaufen. Ich liebe deine "Spielbewertungen"
    und ich steh auf Realismus.
    Mein Kumpel, der das auch zockt, erzählte das auch schonmal.


    Mehr Text ->


    Er zb hat ne Situation, das er in einem Kloster ist und immer morgens um 4 zum beten muss. Ansonsten schemissen die ihn wieder raus


  4. #3
    Avatar von Maggus2013
    Maggus2013 ist offline Mafiaboss
    Registriert seit
    26.10.2014
    Beiträge
    512
    So gut wie gekauft. Ich werde nur noch ein paar bugpatches abwarten...

  5. #4
    Avatar von jack305able
    jack305able ist offline Ehrenmitglied
    Registriert seit
    30.01.2014
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    4.133
    Ich find auch die buffs teilweise lustig. Wenn man zum beispiel besoffen ist...

    Bis zu 50% Besoffenheit erhält man Boni auf Charisma und redefähigkeit. Je näher an 50% desto mehr. Realisitsch. Die Zunge sitzt lockerer und man ist geselliger. Allerdings bekommt man auch ein Minus auf heimlichkeit, weil mit 3,8 im Kessel ist nicht mehr so gut schleichen. Bringt man die besoffenheit aber über 50% wird man langsam nicht mehr so gesselig und die boni verschwinden wieder. Auch sind Frauen gegenüber sturzbesoffenen doch sehr abgeneigt

  6. #5
    Avatar von jack305able
    jack305able ist offline Ehrenmitglied
    Registriert seit
    30.01.2014
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    4.133
    Guide zum "Speicher-Schnaps"

    Falls ihr wirklich noch Lust habt euch das Spiel zu besorgen, dann hier die Erläuterung wie ihr das Speicherproblem am schnellsten löst (Wer es nicht selbst rausfinden will)

    Von daher Sorry für den Doppelpost.

    1. Spielt die Hauptstory bis ihr in der Mühle von Rattay ankommt (Ende des Prologs, Direkt nachdem ihr das Schwert verloren habt)

    2. Geht direkt zum Alchemisten von Rattay (Auf dem Markplatz links das letzte Haus hinter dem Schneider)

    3. Sagt ihm, dass ihr Lesen lernen wollt und er schickt euch zum Schreiber in Uschitze

    3.5 Der Weg nach Uschitze ist recht weit UND ihr solltet sicherstellen, dass ihr 50 Groschen dabei habt. Denn das kostet die Ausbildung im lesen (Feilschen nicht möglich). Ihr solltet vllt auch vorher die Quest vom Müller mit dem Ring erledigen, denn derjenige, dem ihr den Ring dann bringen sollt bfindet sich genau auf dem Weg nach Uschitze.

    4. In Uschitze lernt ihr die Grundlagen des Lesens.

    5. Das Rezept für den Retterschnaps ist von Anfang an in eurem Inventar. Okay... Sorry. Ist es nicht. Ihr beherscht es, aber es ist nirgendwo hinterlegt. Ihr könnt es einfach.

    6. Zutaten besorgen. Das machtz ihr direkt in uschitze. Denn Nord-Östlich ist eine Wiese wo ihr die zutaten im ÜBERFLUSS findet. Dazu müsst ihr in den GELBEN Bereich (rot ignorieren)



    Tipps zum Sammeln:

    1. Effektivität:

    Schaut nach großen Ansammlungen von Pflanzen. Der Sammelradius ist ungefähr 2 Meter. Stehen in denen 2 Metern direkt 10 pflanzen müsst ihr euch nur einmal Bücken. Also einzelne Pflanzen ruhig links liegen lassen (wenn sie nicht gerade selten sind). Außerdem: Pflanzen regenerieren sich (wie händlerinventar) alle 48 h

    2. Brennnnessel: Am oberen Rand des gelben Kreises ist eine Steinmauer. Dort wo die aufhört, steht ein großer einzelner Baum (erkennt man). Der ist umzingelt von Brennnnessel. Ein paar mal Bücken und man hat 100 Einheiten am Start.

    3. Tollkirsche: Die ist bissl schwierig weil selten und unäuffällig. Im markierten Gebiet kann man aber locker bis zu 50 Einheiten abgreifen. Tollkirsche sind recht unscheinbare Sträuche mit lila Früchten. Das finden ist aber einfacher wenn man folgendes Weiß. Tollkirsche wächst immer in Feldern von Johannisbeere. Das sind die gelben Blumen die da übetrall wuchern. Sucht ein großer Feld davon und ihr findet immer mindestens 1 oder 2 tollkirschen.

    Und das wars schon. Sammelt soviel Tollkirsche und brennnessel wie möglich und geht wieder zurück nach Rattay. Dort gehts wieder zum Alchemisten.

    ACHTUNG: Der Zugang zum Alchemietisch ist AUßERHALB des Hauses. geht also rechts ums Haus des Alchemisten und ihr findet eine unscheinbare Tür. Die ist offen und darin ist der Alchemietisch. Dann nur noch das rezept befolgen und ihr habt das Speicherproblem gelöst.


    Rezept:

    Um den retterschnaps herzustellen habt ihr folgendes Rezept:

    Grundflüssigkeit: Wein
    1x brennessel 2 Sanduhrumdrehungen kochen
    2x tollkirsche im Mörser zerstoßen und zugeben und noch eine Umdrehung kochen...

    Anmerkung: Eine Sanduhrumdrehung ist genau die zeit vom Ziehen am Blasebalg bis zum erlöschen der Glut. Ergo... scheißt auf die Sanduhr und beobachtet einfach die Glut.

    Laso Vorgehensweise.

    -Zum Tisch gehen
    -Aktivieren
    -nach rechts zum Rezeptbuch drehen (retterschnaps ist bereits aufgeschlagen und das einzige Rezept, dass ihr bis dato kennt)
    -Haltet X um die Zutaten vorzubereiten (werden auf das Regal über dem Buch abgelegt)
    -holt links die Grundflüssigkeit vom Regal (Wein, zweites von links)
    -Schüttet den Wein in den Topf
    -Nehmt euch eine Hand voll Brennnnesseln und schmeißt sie in den Topf
    -Zieht mit L2 einmal am Blasebalg
    -Nehmt eine Handvoll Tollkirsche und schmeißt sie in den Mörser vor euch
    -Nehmt eine weitere Handvoll Tollkirsche und schmeißt sie in den Mörser vor euch
    -Die Glut ist erloschen also ziehen wir nochmal am Blasebalg für den 2. Kochdurchgang der Brennnnesseln
    -Während alles kocht nehmt ihr den Mörser und zerstoßt die Tollkirschen
    -Nachdem die Glut erloschen ist werden die Tollkirschen in den Topf gegeben.
    -Ein letztes Mal am Balg ziehen
    -Phiole greifen und warten bis die Glut erloschen ist
    -X gedrückt halten zum Abfüllen
    -fertig


    Zum Boosten von Alchemie

    Nehmt den Ringelblumen-Aufguss. Zutaten sind en masse zu finden und es geht recht schnell. Und ihr bekommt pro Brauvorgang direkt 3 Einheiten was die Sache finanziell fast effektiver als den Retterschnaps macht.

    Ihr braucht Brennnessel und Ringelblume...

    Beides sind Massenkräuter die echt überall wachsen. Die brennnessel gibt es sogar an der Mühle mehr als genug (Komposthaufen in der Mitte des Hofes ist umringt von dem Zeug)

    Ringelblumen sind mit ihrere orangen Farbe auch in großen Wiesen leicht ausmachbar. Da wieder nach große Ansammlungen suchen und ihr hat die Grundmaterialien beisammen.

    Rezept:

    Ganz einfach... Grundflüssigkeit Wasser (ganz links auf dem Regal). 1x Brennnessel hinzugeben und einmal am Balg ziehen. Warten bis die glut erlischt und 2 Einheiten Ringelblume in den Topf geben. Dann NICHT mehr kochen, sondern direkt abfüllen. Geht verdammt schnell und bringt massig Kohle.

  7. #6
    Avatar von Skye
    Skye ist offline Kleinkrimineller
    Registriert seit
    08.10.2016
    Beiträge
    110
    Sehr schön geschrieben der Einleitungstext, wenn ich das Spiel nicht schon gleich nach Release gekauft hätte und nicht schon über 200 Spielstunden reingesteckt hätte, spätestens jetzt würde ich es mir holen.
    Es ist eine wahre Freude sich da stundenlang reinzuknien und Heinrich alles beizubringen was er braucht um seine Rache zu bekommen.

    Für das Erstlingswerk dieses Entwicklerstudios absolut phänomenal, wenn sie jetzt nicht auf den letzten Metern noch die Hektik reingebracht hätten das Ding fertig zu bekommen, hätte man schon bei Release ein super Spiel gehabt. Doch bedurfte es dann doch einiger Patches bevor die breite Masse an KCD-Spielern zufrieden war.
    Wobei ich sagen muss von den vielen Dingen die da am Anfang die Runde gemacht hatten an Bugs und Spielfehlern hatte ich wenn es hoch kommt grade mal 10% wenn überhaupt.

  8. #7
    Avatar von KnoblauchKnut
    KnoblauchKnut ist offline Laufbursche
    Registriert seit
    05.04.2018
    Ort
    Calw
    Beiträge
    72
    Ach, wenn ich die Zeit hätte, würde ich es mir auch holen. Ich bin schon froh, wenn ich mal meinen Char bei GTA etwas voranbringen kann ^^

  9. #8
    Avatar von AudiPapst
    AudiPapst ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    24.10.2013
    Ort
    An der Nordseeküste
    Beiträge
    1.276
    Gestern für 28 Euronen in der Bucht ergattert!

    Nun brauch ich nur noch einen 48h Tag mit einem vernünftig schlafenden Kind, dann kann ich FarCry und KCD vernünftig spielen

  10. #9
    Avatar von artbead
    artbead ist offline Mafiaboss
    Registriert seit
    24.08.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    643
    Mich hat der Jack auch schon überzeugt, Du solltest Dir ne Provision zahlen lassen
    Aber ich sehe das so wie Knut und Audi . Wann soll man das alles spielen? Anstatt immer diese Zeitumstellung sollten sie mal 8 Stunden ranhängen.

  11. #10
    Avatar von AudiPapst
    AudiPapst ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    24.10.2013
    Ort
    An der Nordseeküste
    Beiträge
    1.276
    Und dann kommt ja auch irgendwann mal RDR...

Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte

Kingdom Come Deliverance: "mach mal halblang"

Ähnliche Themen zu Kingdom Come Deliverance: "mach mal halblang"


  1. GTA 5 startet nicht, fehler"code" "Defekte Spieldaten, bitte Spiel reebooten...": ".... oder neu Installieren" Servus, und zwar hab ich das folgende Problem. Ich hab mir neulich mal paar Mods für die PC Version geholt, bis auf...



  2. [Xbox One] Suche "fähige" Mitspieler für Heist-Mission "Humane Labs - EMP abliefern": Hi Folks, ich brauch "fähige" Leute für die Heist Mission "Humane Labs - EMP abliefern". Es ist aktuell sehr schwierig überhaupt 3 Leute zusammen...



  3. [PS4] "RoterBullenstall" sucht Verstärkung_auch "NichtBullen" sind willkommen ;): Wir sind eine kleine, aber feine Crew die noch tatkräftige Unterstützer sucht. Wie vielleicht fälschlicher Weise im Titel vermutet, sind wir KEINE...



  4. Kingdom Come: Deliverance (Release 3. Q. 2015): Hallo Leute, wollte mal fragen was ihr von Kingdom Come: Deliverance haltet. Hatte einen Beitrag dazu von den Jungs von GameOne gesehen und bin...



  5. Wo sind eigentlich "Koks Konkurrenz" und "Alles Müll" abgeblieben?: Die beiden Missionen waren bis vor ein paar Wochen meine Lieblinge. Für 13.500 $ bzw. 15.000 $ musste man nur schnell 'nen Buzzard besorgen und...