Subkulturen

Diskutiere Subkulturen im Plauderecke Forum im Bereich Off-Topic; Hallo alle zusammen. Mir kam nach einem Erlebnis vor ein paar Tagen eine Idee. In der heutigen Zeit gibt es noch immer viele Vorurteile gegenüber ...



Thema: Subkulturen

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Avatar von Jynx
    Jynx ist offline Super-Moderator
    Registriert seit
    24.12.2013
    Ort
    Hoch oben im Norden
    Beiträge
    861

    Subkulturen

    Hallo alle zusammen.
    Mir kam nach einem Erlebnis vor ein paar Tagen eine Idee. In der heutigen Zeit gibt es noch immer viele Vorurteile gegenüber bestimmter (Subkulturen. Seien es nun Punks, Skinheads, Hip-Hopper, Gothics, etc. pp
    Vielleicht finden sich ja hier ein paar Leute die verschiedenen Kults angehören und eventuelle Fragen beantworten können oder ein paar Geschichten erzählen können sei es nun wie sie zu ihrem Kult gekommen sind oder wie sie dumm angemacht worden sind oder sogar jmd. aufklären konnten das ihr Kult gar nicht so ist wie die Gesellschaft immer denkt.

  2. Anzeige
    Hallo Jynx,

    schau dir mal diesen Guide an! Das sollte dir helfen.
  3. #2
    Avatar von Lordy4007
    Lordy4007 ist offline Kleinkrimineller
    Registriert seit
    25.08.2014
    Ort
    I'm from Austria!
    Beiträge
    130
    Ich bin Gamer.. Noch keine meiner Freundinnen wollte das je akzeptieren!

    I love my Playstation! Ziao!!!

  4. #3
    Avatar von Jynx
    Jynx ist offline Super-Moderator
    Registriert seit
    24.12.2013
    Ort
    Hoch oben im Norden
    Beiträge
    861
    Ich für meinen Teil bin ein Skinhead und bevor ich zum eigentlichen komme: Skins sind keine Nazis. die Rechten Idioten haben damals nur vermehrt mit unserem Outfit herumgespielt und so den Ruf der Working Class kaputt gemacht. Ich werde sobald ich Zeit habe aucheine Seite verlinken wo ihr euch mehr über Skins informieren könnt. Ich kam im Alter von 16 dazu mich für Ska (eine Musikrichtung damals wie heute sehr beliebt bei Skins und auch Punks) zu interessieren und damit auch für Skins. Mittlerweile 3 Jahre später bin ich zwar immer noch als einer der wenigen in meinem Umfeld als Skin unterwegs aber das stört mich weniger. Ich finde es toll ein wenig anzuecken und manchmal traut sich den auch jmd. mich anzusprechen und nachzufragen warum ich z.B solche Stiefel trage oder was für eine Bedeutung meine Schnürsenkel haben. Allerdings gibt es immer wieder negative Dinge. Vor einer Woche bin ich mit dem Bus zu meiner Schwester gefahren und setzte mich in den hinteren Abteil. Dort hörten 2 Jugendliche laut Rechte (Deppen)Musik. Ich bat sie freundlich diesen Mist auszumachen. Als sie meinten mich blöd anzumachen von wegen: Ich seie doch genauso wie sie habe ich sie des Busses verwiesen. Bei manchen Leuten braucht man keine Worte verschwenden schon gar nicht bei solchen Rotznasen. Ich denke jeder der einem Kult angehört weiß wovon Ich Rede

  5. #4
    Avatar von Tazz
    Tazz ist offline Kopfgeldjäger
    Registriert seit
    26.05.2014
    Ort
    Graz
    Beiträge
    678
    Also ich bin seit gut 20 Jahren Metaller. Für mich ist das jetzt aber nicht unbedingt eine Art Lebensweisehit, sondern in erster Linie eine Liebe zur Musik und in weiterer Folge eine Art Gefühl von Freiheit, Toleranz und v.a. Lebensfreude.
    Ich habe gut 15 Jahre aktiv in der österreichischen "Szene" als Songwriter, Bandleader und Gitarrist mitgewirkt und da natürlich vieles erlebt.
    Als Metaler ist man naturgemäß vielen oberflächlichen und schwachsinnigen Vorurteilen ausgesetzt wo man sich großteils einfach nur auf den Kopf greifen kann, in den letzten Jahren merke ich jedoch das diese Intolleranz nach und nach kleiner wird.
    Meiner Erfahrung nach sind Metaler eines der gemäßigten und friedlichsten Völkchen überhaupt, ein paar Idioten ausgenommen, die es aber mmn. in jeder Gruppierung zu einem gewissen Prozentsatz gibt.
    Was die Musik selbst betrifft, so sind Geschmäcker (gottseidank) verschieden und es ist mir klar das viele mit härterer Musik einfach nicht viel anfangen können.
    Also wenn irgendjemand Fragen hat, einfach reintippen

  6. #5
    Avatar von Hessario
    Hessario ist offline Snapmatic Foto-Contest Winner
    Registriert seit
    07.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    850
    Ne Affinität zur Skinheadkultur habe ich seit ich 10 bin.
    War aber erstmal Punk-da stellte keiner Fragen in welcher politischen Richtung ich dränge.
    Dann mit 17-als die Koteletten endlich zu gewachsen waren-gab es kein halten mehr...
    Mach auch-welch zufall- Ska music und bin natürlich dem Punk/Oi immer noch-Achtung Wortwitz- trOi!

    Achja- das 11. Gebot ist zu beachten:

    DU SOLLST SKINHEADS NICHT MIT NAZIS VERWECHSELN!!!


    sent from Rock'n'Oi Asylum

  7. #6
    Avatar von Jynx
    Jynx ist offline Super-Moderator
    Registriert seit
    24.12.2013
    Ort
    Hoch oben im Norden
    Beiträge
    861
    Wenn ich mal die boots aus dem Schrank hole (was in letzter zeit auch seltener wurde) guckt mich auch jeder ganz komisch an
    Aber ab und zu traut sich mal einer zu fragen was man den eig aussagen will bzw was man ist. Da kläre ich immer gerne auf

  8. #7
    Avatar von Tazz
    Tazz ist offline Kopfgeldjäger
    Registriert seit
    26.05.2014
    Ort
    Graz
    Beiträge
    678
    na dann klärt mich mal auf bitte, würde mich echt interessieren....
    skinheads, ok, ist zwar schon bald 20 jahre her, sind für mich die typen die damals mit bomberjacke und stahlkappenschuhen da standen und einem langhaarigen wie mir immer mal wieder grundlos versucht haben eine aufs maul zu geben... wenn es geht, dann so 4-5 auf einen, weil man sonst ja nicht stark ist
    geschafft haben sie es zwar gottseidank nie da ich einfach schneller war (haha, ja ich war wirklich mal sportlich ) aber ich kann mich noch sehr gut an so manche aktionen erinnern, wo man eine vollkommen bescheuerte frage bekommt wie "was stehst den da so rum" und man genau weiss, egal was man macht es gibt grund für zoff....

    also, mich würds echt mal interessieren, was euch dazu bewegt skinhead zu sein.... ernsthaft

  9. #8
    Avatar von Jynx
    Jynx ist offline Super-Moderator
    Registriert seit
    24.12.2013
    Ort
    Hoch oben im Norden
    Beiträge
    861
    Da bist du keinen Skins begegnet sondern dummen Boonheads (Nazis).
    Nazis haben das Outfit von den Skins "kopiert".
    Die Bewegung der Skins stammt aus England wo das Outfit der Arbeiterklasse eben so aussah: 10-loch stiefel (oftmals mit Stahlkappe), Jeanshose, kurze Haare (nicht unbedingt glatze, eher 2-3mm).
    Daraus entstand eine Bewegung/Kultur. Darunter waren/sind sowohl Linke(Sharp) Skins sowie Rechte Skins oder (so wie ich) Oi Skins (Unpolitisch)
    Der Großteil der Szene verabscheut dieses Gesindel das Rechte Hetze betreibt. Aber schwarze Schafe gibt es überall. Das die Kultur nach außen hin sehr Provokativ ist, vor allem was das Outfit angeht, das ist mitunter auch so gewollt. Aber guck dir z.B die Hip-Hop Szene an. Die Musik ist auch voll mit Fi**en,Geld, Rumprollerei und Gewalt. Doch eines haben beide Szenen gemeinsam: Schaut man hinter die Fasade sind beide Szenen eig. echt cool.
    Für weitere Details kann ich dir nur folgende Seite empfehlen:
    Du sollst Skinheads nicht mit Nazis verwechseln!
    Da wird alles noch einmal erklärt und du wirst merken. Nicht jeder mit Glatze und Stiefeln ist Automatische ne Rechte Sau

  10. #9
    Avatar von Tazz
    Tazz ist offline Kopfgeldjäger
    Registriert seit
    26.05.2014
    Ort
    Graz
    Beiträge
    678
    hmmm, so hab ich das auch garniht gemeint... war wirklich ernsthaft die frage, weil ich seit zig jahren 0,0 berührungspunkte hab und e mich auch ehrlich gesagt nie interessiert hat....
    aber ich dachte halt irgendwie da muss ja mehr dahinter stecken als nur ein outfit zu tragen...

  11. #10
    Avatar von Jynx
    Jynx ist offline Super-Moderator
    Registriert seit
    24.12.2013
    Ort
    Hoch oben im Norden
    Beiträge
    861
    Skins sind genauso wie Metaller, Hip-Hopper oder Hip ster
    Einfach eine Gruppe von Leuten die den gleichen Geschmack haben, ob in der Musik, bei den Klamotten oder eventuell bei Politischen sachen. Wobei die frühen Skins gar nicht Politisch waren und schon gar nicht Rechts. Mittlerweile, dank den Faschoarschlöchern hat sich eine Gruppe von Skins gebildet die sich Sharp (Skinheads Against Racial Prejudices) nennt. Sie sind mehr der Linken Szene zuzuordnen. Letztendlich wollen sie aber das gleiche wie die unpolitischen Skinheads: Die Szene sauber halten=keine Faschos.

    Ich hoffe Hessario ist auch einverstanden damit was ich hier so schreibe..nicht das ich n paar auf die Mütze krieg wenn wir uns in BER treffen

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Subkulturen