Die Bücherecke

Diskutiere Die Bücherecke im Plauderecke Forum im Bereich Off-Topic; bevor wir nun jacks thread komplett kapern und zuspammen (sorry jack ), mache ich hier mal n thread auf für die leser unter uns. hier ...



Thema: Die Bücherecke

Seite 1 von 12 1 2 3 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 113
  1. #1
    Avatar von Kazadoom666
    Kazadoom666 ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    21.06.2015
    Ort
    Nähe Hamburg
    Beiträge
    1.135

    Die Bücherecke

    bevor wir nun jacks thread komplett kapern und zuspammen (sorry jack ), mache ich hier mal n thread auf für die leser unter uns.
    hier können wir gerne über bücher, autoren und bevorzugten lesestoff reden.


    @FinFire;
    King hab ich vor allem früher gelesen, seine grössten dinger, sachen wie Es, Cujo, Shining, In einer kleinen Stadt, oder auch die sachen die er unter dem pseudo Bachmann veröffentlicht hat....Feuerteufel, Thinner, Menschenjagd.
    seine späteren werke waren mir zu uninspiriert...einfach lieblos runtergeschrieben.
    zur zeit werden seine sachen ja wieder besser.

    eschbach ist bestimmt einer der bekanntesten deutschen autoren, nicht nur weil er recht gut schreibt, sondern auch weil er viel schreibt.
    krimis sind zwar nicht ganz so meine kragenweite, aber da kommen grade so einige deutsche autoren nach vorne....möglicherweise gibt es demnächst nach der welle skandinavischer krimiautoren ne "neue" deutsche welle ^^

    ich hab mich ausserdem auch viel mit den klassikern im bereich phantastik/horror beschäftigt....H.P.Lovecraft, Bradbury, Asimov, Lem, Poe, Phillip K.Dick uva.

  2. Anzeige
    Hallo Kazadoom666,

    schau dir mal diesen Guide an! Das sollte dir helfen.
  3. #2
    Avatar von FinFire
    FinFire ist offline Capo
    Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    414
    Die Skandinavischen Autoren inhaliert meine Freundin, in GTA Kreisen auch FinLightning genannt. Habe da auch immer wieder mal reingelesen aber der Funke will einfach nicht überspringen. Dafür ist sie jetzt aber auch Eschbach Fan. Hehe, erst GTA, dann Dr. Who, dann die Alien Filme, jetzt Battlefront.... und so weiter und so fort. Habe sie langsam aber sicher zum Geek gemacht. 😁
    Was hälst du denn von Schätzing? Ich hab da so meine Probleme mit dem. Die dunkle Seite war ein knaller von ihm aber alles was länger als 300 Seiten ist kriege ich nicht fertig. Doch Schwarm habe ich mit hängen und würgen durch gezogen aber bei Limit hatte ich nach dem ersten Drittel keine Lust mehr. Hab's dann als Hörbuch versucht einfach weiter laufen zu lassen aber selbst da hab ich es nicht zu Ende geschafft.

    Übrigens: Super Idee , der Neue Thread.


    PS4: FinFire
    Trevor Philips Firm

  4. #3
    Avatar von Kazadoom666
    Kazadoom666 ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    21.06.2015
    Ort
    Nähe Hamburg
    Beiträge
    1.135
    die schätzing bücher hab ich eigentlich ziemlich verschlungen.
    schätzing schreibt enorm gut, lässt sich aber ungern auf ein genre festlegen, so schrieb er bisher historien-thriller, thriller, sci fi und krimis.

    "der schwarm" ist meiner meinung nach ein "must read" für thriller-scifi-fans, der ist zwar schon etwas grösser ausgefallen, aber schätzing konstruiert den hintergrund und die charaktäre einer geschichte sehr sorgfältig, was eben platz braucht.
    im letzten drittel des buchs gewinnt die handlung dann viel fahrt.

    "lautlos" war ebenso ein technisch ausgereifter thriller, ihm fehlte allerdings die spur des ungewöhnlichem, was schätzing normal auszeichnet, gut und unterhaltsam zu lesen war er trotzdem.

    "tod und teufel" kann ich empfehlen, klasse historien-thriller über einen kleinen dieb, der einen assassinenmord versucht zu klären, und in ein mörderisches katz und maus spiel gerät.

    "limit" fand ich nicht schlecht, aber er machte etwas den eindruck "zu gewollt" zu sein, als ob schätzing nach "der schwarm" versucht hätte, wieder einen thriller über ein aktuell brisantes thema zu schreiben, dabei aber etwas zu viel in die zukunft gegriffen hätte.

    "mordshunger" ist ja ein krimi, und den habe noch nicht gelesen.

    übrigens bücher unterhalb von 300 seiten fang ich gar nicht erst an, da zahl ich dann 10€, und hab das dingens nach 2 stunden durch ^^

  5. #4
    Avatar von FinFire
    FinFire ist offline Capo
    Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    414
    WTF , 300 Seiten in 2 Stunden? Da brauche ich 3x so lang für. Ja kein Wunder das dich Schätzings elend lange Charakter Beschreibung nicht tangiert. Ich erinnere mich noch wie ich mich zusammen reißen musste den Schwarm nicht im die Ecke zu hauen, als einer der Protagonisten wieder anfing von Wein zu philosophieren. So was muss meiner Meinung nach nicht in einer fiktiven Geschichte sein die mehr von der Story als von den Personen getragen wird. In Breaking News fand ich dieses Ausschweifen ok, weil es einem die Echtheit der Story näher brachte.
    Ich weiß nicht warum ich der Meinung bin aber von Edgar Allen Poe wollte auch schon immer mal was lesen. Was sagst du zu dem und kannst du mir was empfehlen?


    PS4: FinFire
    Trevor Philips Firm

  6. #5
    Avatar von wolverine
    wolverine ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    1.914
    Fang mit seinem "Meisterwerk" (in Anführungszeichen, da es natürlich immer Geschmackssache ist... ich finde das war sein bestes Werk) an: Die Maske des Roten Todes... und dann wechsel zu H.P. Lovecraft!

  7. #6
    Avatar von FinFire
    FinFire ist offline Capo
    Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    414
    Oh, da gibt sich noch ein Belesener die Blöße.
    Danke für den Tipp. Sag bloß du hast noch mehr Poe gelesen.
    Und eine kleine Frage wäre noch, kann man Poe überhaupt noch lesen? Ich finde es etwas schwierig mich in diesen alten Stil einzuleben. Z.B. Kafka " die Verwandlung " ist Mords unterhaltsam aber sprachlich schwierig, wenn auch genial.

    PS4: FinFire
    Trevor Philips Firm

  8. #7
    Avatar von wolverine
    wolverine ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    1.914
    Naja, die üblichen Verdächtigen (u. A. noch Usher, Rue Morgue und Raven... als Lovecraftianer dann natürlich noch Pym) hab ich von ihm schon noch gelesen, aber das war es dann auch.

    Kafka war nie mein Ding, das hat mir die Schule damals wahrscheinlich versaut. Mir war es irgendwann egal, wofür der verschimmelte Apfel in Gregors Rücken alles steht/stehen könnte...

  9. #8
    Avatar von Kazadoom666
    Kazadoom666 ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    21.06.2015
    Ort
    Nähe Hamburg
    Beiträge
    1.135
    das ist eine meiner blößen, mit den deutschen klassikern hatte ich es bisher nicht so.

    wolverines tip ist recht gut, maske des roten todes wäre ein guter einstieg, ebenso das veräterische herz oder der untergang des hauses usher.
    bei lovecraft muss man wohl mit "die berge des wahnsinns" anfangen

    mit dem etwas altbackenen stil hatte nie wirklich ein problem, aber ich höre sowas öfter von leuten die nicht ganz so viel lesen wie ich.

    poe ist schon gewöhnungsbedürftig, zum einen ist der stil ja ein komplett anderer als das heute der fall ist, zum anderen ist sehr poetisch, hat also viel mit dem stil von gedichten zu tun, in dem die form der satzbildung wichtig ist.
    bekommen kann man seine werke immer noch recht gut, fast jede buchhandlung hat sammlungen seiner werke.

    was meinen lesekonsum angeht; ich komme auf nen seitendurchschnitt von etwas unter 30 sekunden (abhängig davon wie eng die seite bedruckt, und wie komplex der stoff ist).
    es gibt leute, die lesen buchstaben für buchstaben, andere wort für wort.
    ich lese komplette sätze mit einem blick, meist nur die wichtigen passagen, während ich füll und phrasenwörter übergehe (die fügt mein kopf von selber hinzu beim lesen), so liest man verflucht schnell ^^

  10. #9
    Avatar von wolverine
    wolverine ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    1.914
    Ist das nicht das schöne an diesen "altbackenen" Stilen? Und ganz schräg wird es, wenn man Shakespeare im Ori liest... ich stehe auf das schwülstige thou, thee, thy und so´n Zeugs, selbst wenn man doch hin und wieder ein kleines Helferlein für ne Übersetzung neben sich liegen haben sollte...

    Lovecraft: Hm, es gibt inzwischen "die Chroniken des Cthulhu-Mythos". Ist ein netter Zweibänder, dem ich Einsteigern gerne empfehle. Das sind nur zwei Bücher und du hast schon recht viel davon abgedeckt, was Lovecraft ausmacht (inkl. der Berge des Wahnsinns, die da enthalten sind ).

    zum Lesekonsum: Du redest von ganzen Sätzen lesen, ist das dieses antrainierbare Speedreading oder welche Unterart dieser Technik auch immer?

    Mein Durchsatz reicht mir persönlich aus, ich werde nur chronisch müde nach ein paar Seiten (wenn ich nicht im Urlaub am Meer auf ner Liege liege... da klappt das komischerweise stundenlang ). Ob ich mit dieser Technik noch schneller einschlafe?

  11. #10
    Avatar von Kazadoom666
    Kazadoom666 ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    21.06.2015
    Ort
    Nähe Hamburg
    Beiträge
    1.135
    obs antrainierbar ist, weiss ich nicht.
    ich hatte schon immer ne affinität zu büchern, und bei mir kam das sehr schnell von alleine.

    das fing schon in der zweiten klasse an...wir bekamen die aufgabe von einem buch 1 kapitel innerhalb ner woche zu lesen, ich kam meistens am 2-3 tag zu meiner lehrerin und sagte ihr das ich das komplette buch durch hab ^^
    ich denke mein rekord liegt bei 1200 seiten am tag, so lang ist der komplette herr der ringe, den hab ich in einem tag "gefressen"

    komplexeren stoff lese ich aber langsamer, sachen wie biographien oder sachbücher.

    wer sich mal mit lovecraft beschäftigen will, und etwas probs mit seinem stil hat, der kann sich mal "der manitou" von graham masterton besorgen.
    ist deutlich neuer, liest sich schön spannend, und ist sogar verfilmt, wobei der film nicht wirklich ans buch herankommt.

    im original würde ich gerne irgendwann mal sachen von twaine lesen, oder den beowulf.

Seite 1 von 12 1 2 3 11 ... LetzteLetzte

Die Bücherecke

Ähnliche Themen zu Die Bücherecke


  1. GTA online Business Update die Vorbereitung für die Banküberfälle?: Am 4. März dürfen wir uns auch ein neues Update freuen , das Update verspricht uns vier neue Fahrzeuge zwei neue Waffen und zahlreiche neue Outfits !...



  2. (PS3) Alle anderen Spieler verlassen zugleich die die Lobby?: Ich habe seit heute das Problem das wenn ich in eine öffentliche volle Lobby gehe spätestens nach 5 Minuten alle anderen Spieler zugleich die Lobby...