Smuggler Run Mission Guide

Diskutiere Smuggler Run Mission Guide im Tipps und Tricks Forum im Bereich GTA Online; Vorwort (Wichtig!) Vorab muss man sagen, daß SmugglerRun nicht die effektivste Methode ist, sein Geld zu verdienen. Im Grunde funktioniert es wie die CEOKisten-Geschichte. Nur ...



Thema: Smuggler Run Mission Guide

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    Avatar von Gitarrensau
    Gitarrensau ist gerade online Staatsfeind
    Registriert seit
    03.11.2015
    Beiträge
    4.969

    Smuggler Run Mission Guide

    Vorwort (Wichtig!)

    Vorab muss man sagen, daß SmugglerRun nicht die effektivste Methode ist, sein Geld zu verdienen. Im Grunde funktioniert es wie die CEOKisten-Geschichte. Nur mit dem Unterschied, daß man hier nicht für die Kisten in Vorkasse gehen muss und auch kein extra Lagerhaus kaufen muss, da der Hangar auch gleichzeitig euer Lager ist. Außerdem kann man hier als VIP/CEO oder MC Kisten sammeln. Der Nachteil ist, daß man pro Kiste nur 10.000 im Einzelverkauf bekommt.

    Wer also schnell und einfach Geld machen will, sollte sich erst mal auf Import/Export von Autos konzentrieren und nebenbei Bunker und/oder MC Buden laufen lassen. Wer aber
    a) bereits reichlich Kohle hat
    b) die Nase voll vom Auto-Business hat
    c) Spaß an der Fliegerei hat
    d) einfach mal Bock auf etwas anderes hat
    der kann hier nebenbei auch auf seine Kosten kommen.

    Zu den Waren sollte man folgendes wissen: Die oberen vier Waren bringen erst Verkaufsboni, wenn man mindestens 25 Stück der jeweiligen Ware auf Lager hat. Bei den unteren steigt der Bonus alle 5 Kisten. Also bei 5 Kisten 5% extra, bei 10 Kisten 10% extra usw. Habt ihr hier 50 Kisten von einer Ware bekommt man 50% extra - also 750.000 insgesamt. Bei den oberen bekommt man bei 25 Kisten 35% und wenn man 50 Kisten von einer der Waren hat, bekommt man 70% - also insgesamt 850.000 - außer Tierprodukte - hier gibt es nur 30% bzw 60%

    Mir ist aber aufgefallen, daß es beim Verkauf von 50 Kisten noch irgendeinen Extrabonus (ca. 300.000) gibt. Hatte nämlich nach dem Verkauf nicht 850.000 mehr aufem Konto, sondern etwas um die 1.150.000 und das inzwischen schon mehrmals. Ob man beim Verkauf der unteren Waren auch diesen Extrabonus bekommt, weiß ich nicht. Außerdem ist der Cooldown bei den oberen Waren etwas größer.
    Wenn ihr mindestens 3 Mitarbeiter habt, könnt ihr pro Mission bis maximal 4 Kisten abgreifen. Allerdings erhöht sich dann auch der Cooldown erheblich. Damit man nicht sinnlos rumsteht und wartet bis es wieder los geht, kann man folgendes machen.
    1. Ihr konzentriert euch auf eine der 4 oberen Waren und sammelt nebenbei eine der unteren 4. Diese verkauft ihr, sobald ihr 5-10 Kisten davon gesammelt habt. Wenn man immer abwechselnd sammelt, kann man den Cooldown locker überbrücken.
    2. Ihr startet irgendeinen VIP Job während des Cooldowns, oder schaut nach dem Bunker und/oder den Drogenbuden, klaut Autos, trollt ein paar Deppen - was auch immer.

    Beim Verkauf eines vollen Hangars solltet ihr mindestens einen zuverlässigen Mitstreiter haben. Besser wären 2 aber dazu mehr bei den Verkaufsmissionen.

    Airport oder Fort Zancudo?

    Ganz klar Fort Zancudo! Airport ist nur was für Warmduscher.
    Die Vorteile beim Airport sind eigentlich nur, daß es a) günstiger ist und b) man mehr freie Fläche für seine Start- und Lande-Versuche zur Verfügung hat. Beim Fort muss man zwar etwas mehr bezahlen aber dafür hat man dann auch freien Zugang zum Fort und hat noch reichlich Bodyguards um sich in Form des Militärs. Außerdem liegt es deutlich zentraler und man kann sich jeder Zeit mal eine Lazer ausleihen. Geübte Piloten werden wegen der Hindernisse hier nur müde lächeln. Fazit: Zancudo kostet zwar etwas mehr, bietet aber deutlich mehr Vorteile.

    Bei den Missionen sollte man wissen, daß man nicht immer die vorgegebenen Fluggeräte nutzen muss/sollte. Gegnerische Helis müssen nicht abgeschossen werden! Kostet nur unnötig viel Munition und es spawnen direkt wieder neue - quasi ein Teufelskreislauf. Nehmt stattdessen lieber ein Sturmgewehr und ballert einfach die Schützen raus. Die Helis schwirren dann zwar immer noch rum, richten aber keinen Schaden mehr an und ihr spart Unmengen an Munition.

    Nachdem ihr die Kisten eingesammelt habt, müsst ihr mit dem Flieger nicht vorm Hangar landen, sondern könnt die Waren direkt übern Hangar abwerfen. Dazu fliegt man den Hangar am besten der Länge nach im Tiefflug an. Kurz vorher Fahrwerk raus und leicht auf die Bremse treten, damit ihr nicht zu schnell drüber fliegt und dann Abwurf. Seit ihr zu schnell und/oder zu hoch, dann kann es passieren, daß die Kiste neben dem Hangar landet. Mit etwas Übung sollte es aber kein Problem sein und spart deutlich Zeit. Ist die Kiste im Hangar, springt ihr einfach ab und landet einfach direkt vorm Hangareingang mit dem Fallschirm. Habt ihr einen eigenen Heli/Flieger genutzt, der sich nicht selbst zerstört, dann könnt ihr auch regulär landen oder direkt einen VIP Job starten. Bin ich z.B. mit dem CEO Buzzard oder meiner Hydra unterwegs, starte ich nach dem Abwurf gerne mal direkt Feindliche Übernahme (Atruistenlager) oder Head Hunter.

    Außerdem ist dies eine Geschichte, die eher was für geübte Piloten ist und nix für Fluganfänger. Anfänger sollten sich erst mal mit der Flugschule vertraut machen und alle Lektionen, sowohl in der Story als auch online abschließen. Außerdem sollte man üben mit der Bordgun der Hydra/Lazer Bodenziele zu treffen und auch Tieflug in Rückenlage sollte sitzen. Und auch Fallschirmspringen will gelernt sein. Nur Noobs springen ab und öffnen sofort den Schirm und hängen dann Minuten lang ungeschützt in der Luft rum. Experten steuern im freien Fall auf ihr Ziel zu und ziehen erst kurz vorm Aufschlag und landen trotzdem heil da, wo sie hin wollten - und zwar noch bevor ihr Fluggerät aufem Boden aufschlägt.

  2. Anzeige
    Hallo Gitarrensau,

    schau dir mal diesen Guide an! Das sollte dir helfen.
  3. #2
    Avatar von Gitarrensau
    Gitarrensau ist gerade online Staatsfeind
    Registriert seit
    03.11.2015
    Beiträge
    4.969
    Die Beschaffungsmissionen

    Da ich den Hangar im Fort besitze, kann ich natürlich nix zu den Aiport Missionen sagen, falls es dort Unterschiede geben sollte. Außerdem gibt es 2 Missionen, die man nur bekommt, wenn man mindestens einen Mitarbeiter hat.

    Der Stuntflug

    Ihr bekommt von Ron eine Howard NX25 gestellt, mit der ihr unter diversen Brücken durch fliegen und Messerflüge zwischen Häusern fliegen sollt. Crasht man unterwegs, spawnt man direkt in einer neuen Howard. Die Anzahl der Versuche ist unten eingeblendet. Schafft man es ohne Crash, bekommt man einen "No Respawn" Bonus von 250 RP. Wenn ihr euch das mit der Howard nicht zu traut, könnt ihr natürlich auch euren Buzzard nutzen. Obwohl ich hier ja dann eher zum Havok raten würde. Ist kleiner, wendiger und ich glaube sogar etwas flotter. Habt ihr den Balken voll, bekommt ihr von Ron einen Anruf wo ihr die Ware einsammeln könnt. Die drei möglichen Punkte sind am McKennzie Airfield, bei dem Alien Diner oben im Norden und direkt am Strand von Paleto Bay. Ist natürlich toll, daß man nach den ganzen Messer- und Brückenflügen in der City direkt erst mal wieder nach Norden darf.

    Deswegen ignoriere ich einfach die ganzen Punkte auf der Map und steige direkt in die Howard und fliege einfach in Rückenlage im Tiefflug über die Map. So füllt sich der Balken rasend schnell und man kann selber bestimmen, wo man lang fliegt. Ich folge eigentlich immer der Route 68 Richtung Osten und schwenke vorm Knast Richtung Norden und folge einfach dem Highway. In Paleto Bay ruft dann Ron an und ich kann mich auf die Ware stürzen. Dauert vielleicht 3 Minuten. Nun habe ich die Wahl: entweder landen oder abspringen. Laster zurück fahren oder oder Laster sprengen, Kiste einsammeln und zurück zum Fort fliegen oder fahren. Den Laster sprenge ich grundsätzlich immer, da die Rückfahrt mit der lahmen Gurke eine gefühlte Ewigkeit dauert. Der Rest je nach Lust und Laune. NPC Gegner tauchen hier nicht auf.

    Abgestürztes Heli-Wrack

    Ron ruft euch an und erzählt etwas von nem abgestürzten Heli und stellt euch einen unbewaffneten Heli zur Verfügung. Die Punkte sind a) eine kleine Insel im Süd-Osten der Map b) am kleinen See aufem Mount Gordo oder c) im Paleto Forest. Seit ihr alleine, könnt ihr bei a) und b) Rons blauen Buzzard nehmen. Die Kisten lassen sich problemlos direkt mit dem Heli einsammel und die feindlichen Helis kann man einfach ignorieren. Macht ihr die Mission zu zweit oder mehr, müsst ihr landen, weil mindestens eine Kiste unter Wasser ist. Zwar nicht tief aber mit dem Heli nicht erreichbar. Die feindlichen Helis kastriert ihr einfach, indem ihr, wie bereits erwähnt, nur die Schützen raus ballert. Passt aber auf das ihr euren Heli nicht schrottet. Die Punkte befinden sich an Stellen, wo man weit und breit kein neues Fahrzeug spawnen lassen kann. Ist euer Heli im Arsch, heißt es erst mal Wandern und Schwimmen. Bei Möglichkeit c) hilft euch kein Heli, weil die erste Kiste immer in dem Abwasser Kanal am Highway liegt. Also entweder landen und zu Fuß einsammeln und nebenbei Helis kastrieren oder fahrt direkt mit Kuruma, DoD, Nightshark dort hin. Mit den Wagen kann man locker in den Tunnel fahren und die Kiste einsammeln, ohne aussteigen zu müssen. Und zurück zum Fort ist es auch nicht weit. Den Pick-Up Insurgent oder Raketen MTW solltet ihr nicht nehmen, die passen nicht durch den Tunnel. Der normale MTW allerdings schon - ist aber recht lahmarschig. Im Grunde geht auch jeder andere Sport- oder Supersportwagen eurer Wahl. Hab's auch schon mit der Shotaro gemacht.

    Epsilonisten

    Eine recht einfache und schnelle Mission. Ron möchte, daß ihr einen Heli vom Epsilon-Gebäude klaut. Ein Fluggerät wird euch diesmal nicht zur Verfügung gestellt. Ich nehme dann immer den CEO Buzzard oder Havok. Ihr landet einfach auf dem Dach des Gebäudes, welches sich direkt nördlich vom Epsilon-Gebäude befindet - das mit dem Kran. Vom Dach aus könnt ihr die Wachen alle recht einfach mit der Heavy Sniper ausschalten. Der Vierfachlinsenkampfhelm kann hier sehr hilfreich sein. Nachdem die Wachen erledigt sind, springt ihr vom Dach, zieht sofort die Reißleine eures Fallschirms und landet dann ganz geschmeidig neben dem babyblauen Buzzard. Dann nur noch fix einsteigen und zurück fliegen. Die Verfolger-Helis könnt ihr ignorieren.

    Begebt euch zum Dach des Hotels / der Baustelle / der Pacific Standart Bank

    Hier bekommt ihr von Ron einen unbewaffneten Buzzards gestellt. Den lasst ihr aber stehen und nehmt lieber euren eigenen bewaffneten Buzzard. An den Zielorten ballert ihr einfach erst mal alle Gegner mit Raketen weg. Dann müsst ihr gucken, ob ihr schon die grünen Frachtkisten seht oder ob ihr noch rote Kisten zerstören müßt. Wenn die Fracht schon zu sehen ist, kann man sie mit etwas Fingerspitzengefühl direkt mit dem Heli einsammeln. Manchmal kommt man aber nicht drum rum, zu landen und die Kisten zu Fuß einsammeln. Sobald ihr die Kiste habt, spawnen 2 gegnerische Helis. Seit ihr zu Fuß aufem Rückweg zu eurem Buzzard, empfiehlt es sich die gegnerischen Helis erst mal zu kastrieren. Dann einfach zurück zum Hangar fliegen.

    Diverse Ziele mit der Seabreeze bombardieren

    Hier bekommt ihr von Ron eine Seabreeze (oder wie ich sie nenne Seebratze) gestellt und sollt diverse Ziele auf der Map per Bombadierung ausschalten und gucken bei welchem die gesuchte Ware ist. Die Ziele bestehen aus Hafenkuttern, die fest um die Map verteilt sind und Müllwagen, die rum fahren. Mit Raketen lassen sich die Ziele nicht anpeilen. Euer geliebter Buzzard nutzt euch hier also nicht viel. Das Bombardieren ist ansich nicht sonderlich schwer aber die Seebratze ist extrem langsam. Ich rate hier also zum Gebrauch der Hydra und der Bordgun. Habt ihr das richtige Ziel erledigt, geht ihr in den Schwebeflug und sammelt die Ware ein. Bei den Seezielen ist wieder etwas Fingerspitzengefühl erfordlich. Achtet einfach auf den Wellengang. Ist aber relativ einfach - hab bisher noch keine Hydra beim Einsammeln versenkt. Auf dem Rückflug bekommt ihr Gesellschaft von 2 Rouges, die euch mit Raketen abschießen wollen. Den Raketen kann man aber sehr leicht ausweichen und die Rouges sind keine besonders starken Gegner. Passt nur auf, daß ihr nicht mit ihnen kollidiert, weil dann habt ihr echt ein Problem. Ansonsten Fracht übern Hangar abwerfen. Vom Landen rate ich hier ab. Wenn einem Raketen um die Ohren fliegen, sind die wenigsten Landungen erfolgreich.

    Merryweather Störsender zerstören

    Diesmal sollt ihr einige Störsender zerstören, danach bekommt ihr von Ron die Position der Fracht. Ihr könnt hier einen Hunter nutzen, der mit Lenkrakten, Raketen Sperrfeuer und Bomben ausgestattet ist. Wenn ihr zu zweit seit, kann der Co-Pilot die Bordgun des Hunters nutzen. Die Ziele kann man nicht mit Lenkrakten ausschalten. Euch bleibt also nur das Sperrfeuer und die Bomben oder ihr verlaßt euch auf die Schießkünste eures Co-Piloten. Egal wie, es ist eigentlich immer eine ziemliche Fummelei. Ich lasse daher den Hunter stehen und steige lieber in meine Hydra. Geht deutlich schneller und einfacher, die Ziele aus zu schalten. Hat man alle erledigt, bekommt ihr die Position eurer Fracht, die sich in einem Laster befindet, den ihr entweder kapern könnt oder ihr ballert ihn einfach weg, landet direkt über der Fracht, sammelt diese ein und Rückflug. Die Verfolger-Helis kann man getrost ignorieren.

    Steige in den Cargobob

    Ron erzählt etwas von wegen ganz tief eindringen usw. Und möchte, daß ihr den Cargobob steigt. Da kommt ihr leider nicht drum rum, wenn die Mission weiter gehen soll. Sobald ihr eingestiegen seit, erfahrt ihr wo es hin gehen soll. Entweder Humane Lab oder Strafanstalt. Ihr sollt einen recht hohen Punkt anfliegen, dann abspringen und in einer gelb markierten Fläche mit dem Fallschirm landen. So zunächst einmal steigen wir aber erst mal wieder ganz schnell aus dem Cargobob aus und leihen uns lieber eine Lazer von den Nachbarn aus. Der CB ist nämlich nicht gerade der Flotteste. Wenn ihr noch nicht wisst, wo ihr mit dem Fallschirm landen müsst, fliegt erst mal zu der Markierung und springt dann dort ab. Wer schon weiß, wo man landen muss, kann den Punkt auch ignorieren und schon viel eher und tiefer abspringen.
    Am Ziel angekommen sollt ihr nun alle Wachen unauffällig ausschalten und das markierte Fahrzeug klauen. Das ist aber solange gesperrt, bis entweder alle Wachen erledigt sind oder ihr Alarm auslöst. Geht am besten mit ner Schallgedämpften Pistole - immer schön auf den Kopf zielen. Automatische Waffen sind nicht empfehlenswert, da die NPCs die Querschläger mit bekommen können. Aber im Knast ist es eh egal was ihr nutzt. Hier sollt ihr einen gepanzerten Transporter klauen. Ballert einfach die ersten Wachen weg, löst Alarm aus, steigt in den Wagen und fahrt raus. Sobald ihr den Knast hinter euch habt, ruft ihr Lester an und lasst das Fahndungslevel entfernen. Fertig.

    Beim Humane Labs ist es deutlich einfacher alle unauffällig zu erledigen und auch ratsamer. Hier sollt ihr einen Buzzard klauen. Falls ihr Alarm auslöst, erledigt trotzem alle Wachen, bevor ihr in den Heli steigt. Nicht, daß die euch noch beim Start rausschießen. Lester braucht ihr nicht anrufen, da der Rückflug lange genug dauert und die Sterne von alleine verschwinden.


    Den Titan beschützen

    Hier soll man sich in der Luft mit einem Titan treffen und diesem ein Weilchen Begleitschutz geben. Der zur Verfügung gestellte Flieger ist allerdings nur ein schlechter Witz. Die Mogul fliegt sich total Scheiße, gerade wenn man mal hochzieht, gibt es fast sofort einen Strömungsabriss. Die Bordgun macht auch kaum Schaden und da der Titan noch langsamer als ihr fliegt, müsst ihr ihn quasi immer umkreisen und dabei versuchen, die Buzzards ab zu schießen. Selbst wenn man noch einen Mitstreiter dabei hat, der das Geschütz bedient, ist es ein Krampf. Seit ihr alleine, nehmt lieber die Hydra. Damit ist man relativ schnell beim Titan. Geht dann in den Schwebeflug und schaltet die Buzzards mit dem Geschütz ab. Den Titan könnt ihr dabei ruhig treffen, da passiert nix. Achtet nur darauf, daß ihr nicht zu nah ran geht. Erstens erhöht das die Kollisionsgefahr und zweitens könnt ihr euch mit der Sprengmuni selbst beschädigen, wenn ihr zu nah am Ziel schießt. Vom Buzzard rate ich ab, da die Gegner sich nicht von Raketen anpeilen lassen. Savage wäre noch eine Alternative.
    Auf den letzten 100-200 m vorm Ziel, solltet ihr das Feuer einstellen und direkt hinter/unter dem Titan in Position gehen. Sobald die Fracht abgeworfen wird, könnt ihr sie direkt in der Luft einsammeln und zurück bringen. Wenn der Titan die Luke öffnet, schießt bloß nicht mehr auf ihn! In dem Moment ist er nämlich verwundbar und explodiert direkt beim ersten eurer Treffer und die Fracht ist Futsch.

    Wenn ihr zu zweit oder mehr seit, rate ich zur Valkyrie. Der Pilot muss nur darauf achten, daß er immer ein Stück übern Titan bleibt und der Schütze sollte auf die Heckrotoren der Buzzards zielen. Wenn die nämlich nicht gleich explodieren, sondern trudelnd zu Boden stürzen, spawnen solange auch keine neuen. Sobald die Luke vom Titan aufgeht, muss der Schütze aber die Zieloptik verlassen, weil sonst seine Kiste nicht automatisch aufgefangen wird.
    Aber egal wie man es macht, Dank der ernormen Geschwindigkeit des Titans, ist dies so ziemlich die längste Mission.

    Bombadieren mit der Starling

    Hier sollt ihr diverse Ziele zerstören, die sich entweder in Grapseed (Nähe McKennzie), Schrottplatz (Nähe Sandy Shores) oder Terminal (Hafen) befinden. Fliegen dürft ihr mit der Starling. Lazer oder Hydra gehen natürlich auch, allerdings gibt es bei den Zielen viel Beschuss von unten - d.h. Lazer oder Hydra können sehr schnell anfangen zu rauchen und den Geist aufgeben. Dann müsst ihr den Rest zu Fuß erledigen und einige von denen schießen sehr ziel genau mit der Panzerfaust. Kein Problem in der Luft aber am Boden schon, weil ihr spawnt dann quasi mitten drin. Die Starling ist zwar nicht besonders toll, steckt aber viel weg und hat unendlich Bomben. Fliegt einfach solange an, bis ihr alles kaputt ist. Dann seht ihr unweit Eure Fracht in einem Heli. Springt ab, landet neben dem Heli und fliegt den zum Hangar. Im Grunde eine recht gute Mission, wo man das Bombadieren üben kann.

    Die Bergungscrew ausschalten

    Hier sollt ihr mit einer Tula ein paar Schiffe versenken und danach nach der Fracht tauchen. Theoritsch könnte man auch Hydra oder Savage benutzen und alles mit der Bordgun weg rotzen und dann auf der Plattform landen und wieder starten. Allerdings zielen die NPCs mal wieder sehr genau, so daß Hydra oder Savage relativ schnell anfangen zu rauchen und wenn sie den Geist aufgeben, könnt ihr erst mal weit und breit nix neues spawnen lassen, weil ihr euch mal wieder am Arsch der Welt befindet. Wer also auf Nummer sicher gehen will, nimmt die Tula. Hat man den Dreh mit den Bomben erst mal raus, ist es gar nicht so schwer alle Ziele relativ schnell zu erledigen. Ist alles versenkt erscheint die grüne Markierung. Geht in den Schwebemodus und landet direkt darüber. Aber bevor ihr aussteigt, stellt die Flügel wieder gerade, damit ihr später schneller starten könnt. Taucht und holt euch die Kiste. Sobald ihr sie habt, spawnen über euch 2 Helis. Taucht so schnell es geht wieder auf und versucht direkt bei der Tula hoch zu kommen. Steigt direkt ein, gebt Gas und nutzt die Schubdüsen beim Start. Die Helis könnt ihr dann vergessen, die kommen nicht wirklich nach.

    Macht ihr die Mission mit mehreren, sollte sich einer auf die Plattform stellen, bevor der Rest abtaucht. Sobald dann die Helis kommen, ballert der auf der Plattform die Schützen raus. Dann stellen die Helis keine Gefahr mehr da. Schießt ihr die Helis ab, kommen direkt neue - also kastrieren reicht vollkommen.

    Begib dich zum McKennzie oder Sandy Shores Airfield

    Hier sollt ihr ein Flugzeug klauen. Am McKennzie ist es eine Rouge und am Sandy Shores eine Pyro. Beide Flieger stehen sehr weit hinten im Hangar und werden von ein paar mexikanischen Gaunern bewacht. Am einfachsten ist es, wenn ihr mit Buzzard, Savage oder Hydra hin fliegt. Vorm Hangar (aber nicht zu nahe) in Schwebeflug geht und einfach alles mit Raketen und Bordgun wegrotzt. Dann landen und den einen oder anderen Überlebenden per Hand von seinem Leiden erlöst. Dann könnt ihr mit dem Flieger zurück oder ihr zerstört ihn, sammelt die Kiste ein und fliegt mit eurem Fluggerät zurück. Wer jetzt glaubt, ach ich fahr jetzt einfach mit meinem Kuruma inkl. Megafrittentheke da rein, baller alle weg und fahre mit der Kiste zurück, der sollte sich unterwegs keinen Fahrfehler erlauben. Bei der Rouge spawnen zwei Verfolger Rouges und bei der Pyro zwei Lazer. Die alle wie blöde mit Raketen schießen. Die zu klauenden Flieger halten einiges aus. Empfiehlt sich also damit zurück zu fliegen. Die Rouge hat sogar Raketen, womit man sich recht leicht der Verfolger entledigen kann. Die Pyro hat leider nur ihre recht schwachen MGs und beide haben keine Flares. Also wenn, ist ausweichen angesagt. Wenn ihr zu zweit seit, kann der Co-Pilot Düppel abwerfen. Aber die bringen nicht wirklich viel. Aber das Ausweichen ist recht einfach, da die gegnerischen Raketen nur gerade aus fliegen.

    Zerstöre die Cargoplanes

    Eine meiner absoluten Lieblingsmission. Ihr bekommt eine Molotok und sollt damit 3 Cargoplanes abschießen, die von jeweils 2 Lazer begleitet werden. Die gestellte Molotok kann man ruhig nehmen. Lazer/Hydra/Pyro/P45 kann man aber auch nehmen. Fliegt einfach hin und ballert erst mal die Lazer ab. Aber vorsicht - die neigen zu Kamikaze Angriffen. Mit der Molotok könnt ihr die eine oder andere Kollision wegstecken, mit der Lazer oder Hydra nicht. Dafür lassen sich dann aber die Frachtflieger mit der Bordgun ganz schnell abschießen. Ich nehme zur Zeit die Pyro, weil sie mir von der Wendigkeit her sehr gut gefällt und man damit auch ganz leicht die Fracht aus der Luft auffangen kann. Aber hier muss halt jeder gucken, was einem persönlich am besten gefällt. Wichtig ist, daß ihr die Fracht auf jeden Fall noch in der Luft aufsammelt. Liegt sie erst mal irgendwo am Boden und ihr sammelt sie zu Fuß ein, werden euch die feindlichen Jets gnadenlos mit Raketen beschießen und zu Fuß habt ihr da keine Chance. Und wenn ihr respawnt, kommen direkt neue Raketen angerauscht. Also Fracht zu Fuß einsammeln und unbeschadet wieder in die Luft kommen, ist so gut wie unmöglich. Dafür ist die Fracht aber recht lange in der Luft - ist also locker machbar. Aufem Rückweg spawnen 2 neue Lazer, die Jagd auf euch machen. Also Raketen ausweichen und/oder Flares benutzen. Wenn ihr sie abschießt bekommt ihr noch einen kleinen Luftkampfbonus von 50 RP pro Flugzeug.


    Fange die Merryweather Jets ab

    Diese Mission ist leider ein klein wenig verbuggt. Aber trotzdem eine meiner Lieblingsmissionen. Wenn ihr aus dem Hangar kommt, sollt ihr in eine P45 steigen. Leider hört man schon oft Explosionen und ein Blick auf die Map verrät euch, daß die Jets schon fast über euch sind. Mir ist schon passiert, daß mir aufem Weg zum Flieger bereits dutzende Raketen um die Ohren geflogen sind. Wenn dies der Fall sein sollte, nehmt sofort den leichtesten Ausweg und ihr spawnt in einer P45 direkt in der Luft. Aber stürzt euch nicht sofort auf die Gegner, sondern fliegt am besten erstmal Richtung Sandy Shores Airfield und versucht dabei ordentlich an Höhe zu gewinnen. Je höher, desto besser. Den Raketen kann man recht einfach ausweichen oder mit Flares ablenken. Die Höhe ist wichtig, weil einer der Jets eure Fracht dabei hat. Und je höher ihr ihn abschießt, desto mehr Zeit habt ihr die Fracht in der Luft aufzufangen. Die fällt nämlich etwas schneller als bei den Cargoplanes zu Boden. Und Sandy Shores ist wichtig, weil das Gebiet dort sehr flach ist. Falls doch mal eine Kiste aufem Boden landet, könnt ihr sie dort eher vom Boden auflesen, als wenn sie im Gebirge zwischen irgendwelchen Bäumen liegt oder im Wasser. Leider explodieren die Jets nicht immer sofort. Einige trudeln auch erst langsam zu Boden. Ist immer Blöd, wenn ausgerechnet die die Fracht haben. Sollte Eure Kiste mal irgendwo landen, wo ihr sie mit dem Flieger nicht mal eben auflesen könnt, schießt erst mal alle anderen Jets ab. Ist die Kiste an Land, springt ab und bestellt euch am besten den Nightshark. Der ist schnell, gepanzert und kommt auch locker jeden Berg rauf. Neue Gegner spawnen erst, wenn ihr die Kiste habt. Also erst sicheres Kfz bestellen und einsteigen und dann Kiste holen - bloß nicht umgekehrt. Liegt die Kiste im Wasser könnt ihr entweder versuchen, sie mit dem Buzzard ein zu sammeln und dann ganz fix zum Hangar fliegen. Aber ihr müsst damit rechnen, daß mindestens ein Jet euch verfolgt und mit Raketen beschießt. Oder ihr nehmt den MTW - ist zwar langsamer und dauert länger, ist aber am sichersten. Am besten ist es allerdings, wenn ihr euch die Kiste bereits in der Luft schnappt.

    Die folgenden 2 Missionen bekommt man nur, wenn man mindestens zu zweit ist

    Steige in die Rouge

    Hier sollt ihr zu zweit mit einer Rouge diverse Dächer mit Gegnern bombadieren. Einer fliegt - der Andere löst die Bomben aus. Die Rouge selber ist echt lahm in der Mission. Einfacher und schneller geht es, wenn man direkt wieder aussteigt und sich jeder eine Lazer oder Hydra nimmt und man die Ziele mit der Bordgun erledigt. Sprecht euch beim Anflug ab, damit ihr euch nicht gegenseitig weg ballert. Der Rest ist ein Kinderspiel. Hat man alle Ziele erledigt, bekommt man die Position eines Helis. Einer springt ab und schnappt sich den Heli und der andere gibt Rückendeckung.

    Steige in den Rettungsheli

    Die Mission nervt mich persönlich am meisten, weil ich danach ständig meine MKII Sniper wieder umbauen muss. Bevor es hier los geht, muss sich erst mal jeder in den Rettungsheli setzen. Erst wenn alle an Bord sind, erfährt man wo es hingeht. Entweder Baustelle an der Redwood-Lights Rennstrecke, das Elektrizitätswerk oder die Playboyvilla in Richman.
    Der Pilot soll nun nah genug ran gehen, damit die Schützen die Leute am Boden unauffällig ausschalten können. Hat man den Heli in guter Position gebracht, kann der Pilot den linken Stick drücken und der Heli bleibt automatisch im Schwebemodus. Die Schützen sollten zuerst, die Typen mit den Raketenwerfern erledigen. Bei der Rennstrecke stehen die auf dem Kran, am E-Werk auf den Schornsteinen und bei der Villa irgendwo aufem Gelände. Die ersten beiden Location sind recht simpel. Hat man die Raketenschützen erledigt, kann man landen und den Rest zu Fuß erledigen und die Kisten einsammeln und zurück düsen. Verfolgerhelis kann man vorm Rückflug kastrieren, damit es etwas entspannter ist. Das Playboyanwesen ist echt nervig, weil man irgendwie nie alle Raketenschützen ins Visier bekommt. Zwar sieht man sie mit dem Thermovisier aber schaltet man das aus, werden Wände, Mauern, Bäume und Dächer in der Schußlinie sichtbar. Wir sind von dieser Mission inzwischen so genervt, das wir schon im Fort direkt in Lazer umgestiegen sind, oder in der Nähe vom Anwesen gelandet sind und alles mit dem MTW in Schutt und Asche gelegt haben.

  4. #3
    Avatar von Gitarrensau
    Gitarrensau ist gerade online Staatsfeind
    Registriert seit
    03.11.2015
    Beiträge
    4.969
    Die Verkausmissionen

    Wie bereits am Anfang erwähnt, ist es hier am besten wenigstens einen Mitarbeiter zu haben, wobei 2 Mitarbeiter besser wären. Zeitlimit ist immer 20 Minuten. Einige Fluggeräte sollen nach Abschluss wieder zurück gebracht werden. Hierzu habt ihr in der Regel 5 Minuten. Gibt aber nur etwas mehr RP - ist also kein Muss. Der Extrabonus könnte aber eventuell damit etwas zu tun haben. Habe bisher immer die Fluggeräte zurück gebracht.

    Skylift

    Bei einem vollen Lagerverkauf habt ihr 2 Syklifts deren Container an unterschiedlichen Punkten abgeliefert werden sollen. Kann man theoretisch alleine schaffen aber der Skylift ist echt lahm unterwegs. Könnte also knapp mit der Zeit werden. Ansonsten war's das hier schon.

    Cargobob

    Je nach Menge bekommt ihr ein bis zwei Cargobobs zur Verfügung gestellt, womit ihr die Container aufem Flugfeld an diverse Punkte auf der Map bringen sollt. An den Punkten warten schon Laster auf denen ihr die Container abladen sollt. Reicht aber wenn ihr ein Stück darüber schwebt. Dann rechte Pfeiltaste und ihr seht eine kurze Cutscene, wie der Container abgeladen wird und ihr könnt euch den nächsten an der Base holen. Wenn alle Container abgeliefert sind, könnt ihr den CB zurück bringen oder ihr lasst es.

    Alpha Z1

    Hier bekommt ihr beim vollen Verkauf 3 Alpha Z1 und mit jeder sollt ihr 5 Punkte anfliegen. Die 15 Punkte sind alle auf der Map sichtbar. Ihr könnt also selbst entscheiden, welche ihr zuerst anfliegt. Allerdings müsst ihr hier nur durch gelbe Kreise fliegen. Sobald ihr durch seit, verschwindet der Punkt von der Map. Wenn ihr mit einer Maschine durch seit, landet nicht, sondern springt einfach ab. Das geht deutlich schneller. Die Alphas sind recht langsam. Also auch ungeübte Piloten sollten keine Probleme haben, durch die Kreise zu fliegen.

    Havok

    Je nach Verkaufsmenge bekommt ihr hier zwischen 3 und 8 Havoks. Auf der Map sind pro Havok 2 Zielpunkte. Also maximal 16 Punkte. Die Punkte sind aber an sehr schwer zugänglichen Orten. Aber mit etwas Fingerspitzengefühl ist das kein Problem. Ihr werdet überrascht sein, wo man mit dem Havok überall hinkommt. Habt ihr mit dem ersten Havok abgeliefert, springt über der Base wieder ab und steigt in den nächsten Havok. Kollege hat mal alle 8 alleine versucht aber nur 6 geschafft. Zu zweit ist das aber fix erledigt.

    Bombushka

    Hier müsst ihr mit einer sehr sehr langsamen Bombushka 3 Punkte anfliegen und die Fracht darüber abwerfen. Unterwegs bekommt ihr Gesellschaft von 2 Buzzards die euer Flugzeug zu Klump schießen wollen. Alleine könnt ihr die Mission vergessen, weil ihr braucht mindestens einen Bordschützen. Oder der 2. Mann fliegt im Buzzard/Savage/Hydra und hält euch damit die Helis vom Hals. Fliegt nicht zu hoch. Ein zweiter Anflug kostet viel Zeit, weil das Ding wendig wie ein Öltanker ist. Nach dem dritten Punkt habt ihr 30 Sekunden um ab zu springen, dann geht der Bomber hoch.

    Mogul

    Hier müsst ihr mit maximal 3 Moguls 5 Punkte anfliegen und die Fracht abwerfen. Die Punkte sind diesmal für alle gleich. Sobald der erste im Flugzeug sitzt, bekommen alle sehr schnell ein 4* Fahndungslevel. Wenn man zu zweit ist, sollte einer mit nem Jet Rückendeckung geben, während der Andere die Mogul fliegt. Also erst warten bis die Rückendeckung in der Luft ist, bevor ihr in die Mogul steigt. Nutzt beim Start die Schubdüsen und verschwindet ganz schnell vom Fort. Ansonsten kann es passieren, daß die Lazers dort euch mit der Bordgun beschießen. Ihr explodiert zwar nicht sofort aber bis zum letzten Punkt schafft ihr es dann auch nicht mehr. Hat beim Start alles geklappt, werdet ihr von 2 roten PolizeiHelis verfolgt und beschoßen. Eure Rückendeckung sollte die also pronto abschießen. Ab dem 3. Ablieferungspunkt verringert sich das Fahndungslevel auf 1*. Es kommen also keine weiteren Helis mehr. Ab hier könnt ihr alleine weiter und euer Wingman sollte so schnell wie möglih zur Base düsen und sich schon mal Mogul Nr. 2 schnappen. Habt ihr alle 5 Punkte abgehakt, springt ab und fliegt mit etwas schnellerem zurück zu Mogul Nr 3 Wir haben es so schon zu zweit geschafft. War aber sehr knapp. Der 30 Sekunden Countdown lief bereits.

    Seabreeze (Seebratze)

    Ähnlich wie die Mogulmission nur mit Seebratzen. Diesmal kein Fahndungslevel dafür aber Gesellschafft von 2 Rouges - 6 Wellen ca. - die der Wingman erledigen sollte. Den Raketen kann man aber recht easy ausweichen - kostet aber auf Dauer Zeit - daher besser mit Begleitschutz machen. Wenn alle Rouges abgeschossen sind, sollte der Wingman direkt zurück fliegen und sich auch eine Seebratze schnappen. Jede Seebratze hat unterschiedliche Ziele - jeweils 5 Stück. Ist man mit Bratze 1 fertig, springt man am besten ab und bestellt sich für den Rückflug einen Havok und schnappt sich Bratze 3. Mit Nr 2 sollte der Wingman bereits unterwegs sein.

    Hunter

    Für diese Mission braucht ihr mindestens 2 Mitarbeiter. Ihr bekommt 3 Hunter, womit ihr zu 5 Zielen fliegen sollt. Dort müsst ihr erst ein paar Gegner erledigen, bevor ihr die Fracht abwerfen könnt. Was mit Lenkraketen aber kein Problem ist. Aber Vorsicht, die Gegner schießen auch mit Raketen. So, der Knackpunkt hier ist, daß ihr das nächste Ziel erst zu sehen bekommt, wenn alle 3 Hunter beim ersten Ziel abgeliefert haben. Wenn man zu zweit ist, muss also einer seinen Hunter landen und dann ganz fix mit was anderem zurück fliegen und Hunter Nr. 3 holen. Wir haben es versucht. Es ist definitv nicht in 20 Minuten zu schaffen. Die Ziele selber sind kreuz und quer auf der gesamten Map verteilt. Ich hatte mal eine Tour 1. Fabrik in Paleto Bay 2. Kortz Center 3. Schiff am Hafen 4. Sägewerk in Paleto Forest 5. Baumarkt am Highway Nähe Flugzeugschrottplatz. Wenn jetzt noch einer immer erst zurück muss, um den anderen Hunter zu holen, passt es zeitlich einfach nicht. Seit ihr also nur zu zweit, verlasst die Lobby und tretet eurem Kumpel wieder bei. Dadurch verliert ihr 3 Kisten, die man zu zweit aber schnell wieder neu besorgt hat.

    Ultralight

    Hier müsst ihr mit Ultralights diverse Punkte anfliegen. Bleibt ihr hier unter einer gewissen Mindesthöhe, bleibt ihr für den Rest der Lobby vom Radar verschwunden. Habt ihr nix zu befürchten könnt ihr auch ruhig höher fliegen. Fliegt einer drüber erlischt der Schutz aber für alle anderen auch. Habt ihr den letzten Punkt erreicht, springt wieder ab und fliegt mit etwas schnellerem zurück um den nächsten Ultralight zu holen.

    So mehr Missionen sind mir jetzt nicht bekannt.

    Epilog
    Grundsätzlich lohnt es sich nur, wenn man ein volles Lager mit Chemikalien, Betäubungsmittel oder Medizin verkauft. Dauert allerdings ein Weilchen, bis das Lager voll ist. Von daher ist diese ganze Hangargeschichte eher etwas, was man nebenbei bzw. zwischendurch machen sollte, wenn man gerade mal etwas Leerlauf hat. Die meisten Missionen dauern in der Regel höchstens 10 Minuten - außer die Titangeschichte. Laufende Kosten sind auch nicht gerade hoch. Am Anfang habe ich die Missionen gegrindet, wie irre. Jetzt gehe ich das Ganze etwas entspannter an und mache hier und da mal ein/zwei Missionen nebenbei und wenn es irgendwann mal voll ist, hat man nach dem Verkauf etwas über eine Million mehr aufem Konto. Die Kosten für den Hangar inkl. aller Extras und Ausstattung habe ich bereits wieder drin. Mit dem Verkauf habe ich es nicht eilig. Wenn ich einmal die Woche oder auch zwei Wochen verkaufe, dann bin ich schon zufrieden.

  5. #4
    CaptainBaff ist offline Kleinkrimineller
    Registriert seit
    23.01.2017
    Beiträge
    102
    Klasse Arbeit, Respekt.

    Danke dafür.

  6. #5
    Avatar von Gitarrensau
    Gitarrensau ist gerade online Staatsfeind
    Registriert seit
    03.11.2015
    Beiträge
    4.969
    Kleine Korrektur

    Bei der Beschaffungsmission "Bergungscrew Ausschalten" kann man die Ziele doch mit den Raketen erfassen. Savage und Hunter wären also mögliche Alternativen, wenn man keinen Bock auf die Tula hat.

  7. #6
    Avatar von Rocco81-92
    Rocco81-92 ist offline Staatsfeind
    Registriert seit
    02.04.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.057
    Hydra auch, denn mit ihr habe ich diese Mission auch immer getätigt

  8. #7
    Avatar von Gitarrensau
    Gitarrensau ist gerade online Staatsfeind
    Registriert seit
    03.11.2015
    Beiträge
    4.969
    Dann musst du aber sehr flott alles platt machen. Mir ist die schon 2x abgeraucht dabei. Hält leider zu wenig aus.

  9. #8
    Alte Garde ist offline Drahtzieher
    Registriert seit
    10.06.2017
    Beiträge
    180
    Zitat Zitat von Gitarrensau Beitrag anzeigen
    Dann musst du aber sehr flott alles platt machen.
    Ähm du weißt schon wem du da geantwortet hast.

  10. #9
    Avatar von Gitarrensau
    Gitarrensau ist gerade online Staatsfeind
    Registriert seit
    03.11.2015
    Beiträge
    4.969
    Ja das weiß ich
    Wenn Rocco da mit ner Hydra hinfliegt, mache ich mir ja auch keinen Kopf
    Alle anderen sollten aber lieber etwas Stabileres nehmen

  11. #10
    Avatar von JustMoe23
    JustMoe23 ist offline Ehrenmitglied
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    10.573
    Rocco ist da echt kein Maßstab... der würde auch Tennis mit der Hydra spielen oder Golf wenn... na wie auch immer

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Smuggler Run Mission Guide

Ähnliche Themen zu Smuggler Run Mission Guide


  1. Criminal Mastermind/Kriminelles Genie Guide: Ich habe in diesem Guide mal zusammengefasst wie man die CMM Challenge auf eine recht sichere weise lösen kann. Natürlich ist das hier beschriebene...



  2. Deliver the EMP guide solo: https://m.youtube.com/watch?v=MXkMWG9qE8c guckt es euch einfach an



  3. Überlebenskampf Guide: Moin, evtl. hat der eine oder andere schon mal den Überlebenskampf in GTAO erlebt, ab Lv 12-13 bekommt man ein Anruf von Ron, der euch zu ein treffen...



  4. Guide to the Ride PS3: Moin , da ja immer wieder Fragen aufkommen wo man bestimmte Autos findet die man auch immernoch nicht übers Internet kaufen kann oder die nicht...